CIWF Logo Food Business
Search icon
Preisträger bekannt gegeben

Preisträger bekannt gegeben

Compassion feiert seine Preisgewinner 2022

Lesen Sie alles darüber
2021 BBFAW Bericht veröffentlicht

2021 BBFAW Bericht veröffentlicht

Der jüngste Business Benchmark on Farm Animal Welfare (BBFAW) ist erschienen.

Erfahren Sie mehr
GLOBALE EGGTRACK

GLOBALE EGGTRACK

Kontinuierliche Fortschritte und weitere globale Verpflichtungen zur Käfigfreiheit werden im neuesten EggTrack-Bericht hervorgehoben

Lesen Sie hier den vollständigen Bericht
Umstellung auf Käfig-frei?

Umstellung auf Käfig-frei?

Stellen Sie sicher, dass Ihr käfigfreies Gehäuse zukunftssicher ist - lesen Sie unsere neuesten Anleitungen.

Lesen Sie hier mehr
Ein Besseres Huhn

Ein Besseres Huhn

Warum eine bessere Vogelrasse und eine bessere Umwelt der beste Weg in die Zukunft ist.

Finden Sie hier mehr heraus.

ALLES, WAS SIE BRAUCHEN

Sektoren

Compassion arbeitet mit weltweit führenden Lebensmittelunternehmen (Lebensmitteleinzelhändler, Hersteller und Lebensmittel-Service Betrieben) zusammen, die den größten Einfluss und die Fähigkeit haben, im großem Umfang Veränderungen zu bewirken.

Sektoren

Auszeichnung

Mit den Awards werden marktführende Unternehmen ausgezeichnet, die für die Tiere in ihrer Lieferkette höhere Tierschutzstandards sicherstellen, indem sie spezifische Tierschutzkriterien erfüllen.

hier bewerben
Auszeichnung

Branchennews

15.08.21

Erfolgreiche Tierschutzkampagne: Subway hebt Standards für Masthühner

Erfahren Sie mehr
12.08.21

Subway zeichnet Europäische Masthuhn-Initiative

Erfahren Sie mehr
11.08.21

Erfolgreiche Tierschutzkampagne: Subway hebt Standards für Masthühner

Erfahren Sie mehr
02.10.20

1,4 Millionen fordern Ende der Käfighaltung: Erste erfolgreiche Europäische Bürgerinitiative zum Schutz von Tieren in der Landwirtschaft übergibt Unterschriften an EU-Kommission

Erfahren Sie mehr
10.03.20

Masthuhn-Haltung verbessern

Erfahren Sie mehr

RESSOURCEN

Diese Ressourcen wurden entwickelt, um Organisationen zu inspirieren und zu unterstützen, die das Wohlergehen von Nutztieren in ihren Lieferketten verbessern wollen.

LESEN SIE MEHR HIER
RESSOURCEN

FALLSTUDIEN

Beispiele zum Austausch bewährter Verfahren für das Wohlergehen von Nutztieren und Hervorhebung verschiedener Methoden zur Umsetzung und Verbreitung höherer Tierschutzpraktiken.

LESEN SIE MEHR HIER
FALLSTUDIEN

PREISTRÄGER

PREISTRÄGER

Erfahren Sie mehr über die marktführenden Unternehmen, die jedes Jahr Millionen von Nutztieren das Leben erleichtern.

Gewinner hier ansehen
1. LEBENSMITTELEINZELHANDEL

PREISTRÄGER

Erfahren Sie mehr über die marktführenden Unternehmen, die jedes Jahr Millionen von Nutztieren das Leben erleichtern.

Gewinner hier ansehen
2. GASTRONOMIE

PREISTRÄGER

Erfahren Sie mehr über die marktführenden Unternehmen, die jedes Jahr Millionen von Nutztieren das Leben erleichtern.

Gewinner hier ansehen
3. HERSTELLER

PREISTRÄGER

Erfahren Sie mehr über die marktführenden Unternehmen, die jedes Jahr Millionen von Nutztieren das Leben erleichtern.

Gewinner hier ansehen
4. ÖFFENTLICHE SEKTOR

PREISTRÄGER

Erfahren Sie mehr über die marktführenden Unternehmen, die jedes Jahr Millionen von Nutztieren das Leben erleichtern.

Gewinner hier ansehen
5. KMU

PREISTRÄGER

Erfahren Sie mehr über die marktführenden Unternehmen, die jedes Jahr Millionen von Nutztieren das Leben erleichtern.

Gewinner hier ansehen
6. FIRMEN

Das Goldene Ei

Auszeichnung „Das Goldene Ei“

Erfahren Sie mehr

Auszeichnung an Unternehmen, die ausschließlich Eier oder Eiprodukte von Hennen aus käfigfreien Haltungssystemen verwenden oder sich dazu verpflichten.

Seit 2007 verleihen wir die Auszeichnung „Das Goldene Ei“ an Unternehmen, die ausschließlich Eier oder Eiprodukte von Hennen aus käfigfreien Haltungssystemen verwenden oder sich (innerhalb von fünf Jahren) dazu verpflichten. Bisher profitieren mehr als 105 Millionen Legehennen jährlich von den Richtlinien unserer Preisträger.

Es werden über 6,5 Milliarden Legehennen benötigt, um den weltweiten Bedarf an Eiern zu decken. Über 60 % dieser Hennen werden in industriellen Käfigsystemen gehalten.

Minimale Bedingungen für den Schutz der Legehennen werden in der EU-Richtlinie dargelegt (Richtlinie des Rates 1999/74/EG), welche die Nutzung der kahlen Legebatterien mit Wirkung vom 1. Januar 2012 verbietet. 

Von den mehr als 360 Millionen Legehennen, die jedes Jahr in der EU für die Eierproduktion gezüchtet werden, befinden sich ungefähr 38 Millionen in Großbritannien. Über 50 % werden in Käfigen gehalten, zum größten Teil in „ausgestalteten“ Käfigen, die, obwohl sie in der EU legal sind, immer noch eine Haltung in Gefangenschaft darstellen.

In den USA werden nahezu alle Legehennen in kahlen Legebatterien gehalten.

Hennen beginnen im Alter von 18-20 Wochen regelmäßig Eier zu legen und werden in kommerziellen Systemen nach einer Legeperiode von rund einem Jahr als „ausgediente Hennen“ geschlachtet. Den Großteil ihres Lebens verbringen sie daher in Gefangenschaft.

Das Werte Hähnchen

Auszeichnung „Das Werte Hähnchen“

Erfahren Sie mehr

Auszeichnung für Unternehmen, die Hühner aus artgerechteren Hühnerzuchtsystemen für ihre Versorgungskette verwenden.

Die Auszeichnung „Das Werte Hähnchen“ würdigt Unternehmen, die Hühner aus artgerechter Hühnerzucht für ihre Versorgungskette verwenden, oder die sich innerhalb von 5 Jahren dazu verpflichten, indem Sie die Besatzdichte, Wachstumsrate und den Bedarf nach einer besser angereicherten Umgebung für Masthühner gerecht werden.

Bisher profitieren mehr als 253 Millionen Masthühner jährlich von den Richtlinien unserer Preisträger.

Seit September 2017, verlangen wir, dass alle Unternehmen die langfristige Verpflichtung von der 2026 European Chicken Commitment unterzeichnen. 

Bitte sehen Sie sich auch das aktuelle Video des 'Windstreek Systems' an, ein Haltungs-system dass in den Niederlanden entwickelt wurde und das mit seinem neuen und modernen Design sowohl viele Aspekte der verbesserten Lebensqualität der Hühner als auch Nachhaltigkeit integriert. (Hier können Sie auch eine Fallstudie (auf Englisch) über dieses System lesen.)

Jedes Jahr werden weltweit rund 57 Milliarden Hühner für die Fleischproduktion geschlachtet. Dazu gehören rund neun Milliarden in den USA, über neun Milliarden in den EU-28 und rund 899 Millionen in Großbritannien.

Großbritannien produziert jährlich um die 1,2 Millionen Tonnen Hühnerfleisch und 29 Kilogramm Hühnerfleisch werden pro Kopf pro Jahr verbraucht.

Weltweit werden über 70 % aller Masthühner (Brathähnchen) in industrieller Massentierhaltung aufgezogen. In Großbritannien, Europa und den USA ist dieser Anteil noch größer, und in den Entwicklungsländern nimmt er schnell zu.

Minimale Bedingungen für den Schutz der Masthühner werden in der EU-Richtlinie dargelegt (Richtlinie des Rates 2007/43/EG), welche die Besatzdichte für Masthühner behandelt.

Die Werte Kuh

Auszeichnung „Die Werte Kuh“

Erfahren Sie mehr

Auszeichnung für Unternehmen, die artgerechtere Milchproduktionssysteme für Kühe und Kälber verwenden oder sich dazu verpflichten.

Die Auszeichnung „Die Werte Kuh“ zeichnet Unternehmen aus, die artgerechtere Milchproduktionssysteme für Kühe und Kälber verwenden oder sich dazu verpflichten.

Bis heute profitieren über 603.000 Milchkühe und Kälber jährlich von den Richtlinien unserer Preisträger.

Über 250 Millionen Kühe werden weltweit zur Milchproduktion gehalten, darunter rund 37 Millionen in den EU-28, 9 Millionen in den USA und rund 1,85 Millionen in Großbritannien. Die gewerbliche Milchproduktion in Südasien steigt rasant an, selbst in Ländern, die traditionsgemäß keine Milch konsumieren (wie z. B. China).

Industrieländer verwenden gewöhnlich spezielle Melkrassen. Holstein-Friesen-Rinder sind in Großbritannien und in einem großen Teil Europas die dominante Rasse. In den USA sind 90 % der Rinder Holsteiner - viele davon reinrassige.

Es gibt eine breite Vielzahl an Molkereiproduktionssystemen in der EU, von dauerhaft untergebrachten Systemen bis zu umfangreichen Freilandsystemen mit rudimentärem oder gar keinem Schutz. Eines der meist verbreiteten Systeme in der EU ist das saisonale Weiden mit Winterställen. Die Unterbringung der Kuh erfolgt gewöhnlich in Trennwandsystemen oder Strohplätzen, obwohl Anbindehaltung immer noch erlaubt und in einigen Ländern gebräuchlich ist.

Es gibt keine spezifische EU-Richtlinie, die minimale Bedingungen für den Schutz der Milchkühe darlegt. Einige Qualitätssicherungssysteme (z. B. RSPCA genehmigt und Soil Association über ihr Projekt Assurewel) entwickeln Systeme, die Ziele für die Verbesserung der Schlüssel-Ergebnismesszahlen wie das Auftreten von Lahmheit, Mastitis und schlechtem Körperzustand setzen und überwachen.

Minimale Bedingungen für den Schutz von Milchkälbern werden in der Richtlinie des Rates 2008/119/EG dargelegt. Über acht Wochen alte Kälber dürfen nicht in Einzelbuchten gehalten werden, Einzelbuchten für Kälber dürfen keine festen Wände haben (um einen direkten Sicht- und Berührungskontakt zu anderen Kälbern zu ermöglichen) und die Kälber müssen ausreichend Platz zur Bewegung haben, innerhalb von sechs Stunden nach der Geburt mit Kolostrum gefüttert werden, sie müssen zweimal täglich gefüttert werden und es muss genügend Eisen und Ballaststoff in der Ernährung enthalten sein.

Das Werte Schwein

Auszeichnung „Das Werte Schwein“

Erfahren Sie mehr

Auszeichnung für Unternehmen, die artgerechtere Systeme für Säue und Mastschweine verwenden oder sich dazu verpflichten.

Die Auszeichnung „Das Werte Schwein“ zeichnet Unternehmen aus, die artgerechtere Schweinehaltungssysteme für Säue und Mastschweine verwenden oder sich (innerhalb von fünf Jahren) dazu verpflichten.

Mehr als 3,1 Millionen Säue und Mastschweine profitieren jährlich von den Richtlinien unserer Preisträger der Auszeichnungen Das Werte Schwein und „Führung in artgerechter Schweinehaltung“ 2011.

Jedes Jahr werden weltweit rund 1,38 Milliarden Schweine für die Fleischproduktion geschlachtet. Über die Hälfte dieser Schweine wird in China gehalten, wo es über 700 Millionen Schweine gibt. Die nächstgrößten Schweineproduzenten sind die Europäische Union (wo über 313 Millionen Schweine pro Jahr geschlachtet werden), die USA (rund 111 Millionen pro Jahr) und Brasilien (über 34 Millionen pro Jahr).

In Großbritannien werden jährlich über 10 Millionen Schweine für die Fleischproduktion geschlachtet und es gibt rund eine halbe Million Zuchtsäue und Jungsäue. Obwohl Schweine immer noch in Hinterhöfen und in Freilandhaltung gehalten werden, besonders in Entwicklungsländern, kommt über die Hälfte des Schweinefleisches weltweit aus der Intensivhaltung.

Minimale Bedingungen für den Schutz von Schweinen in der EU werden in der Richtlinie des Rates 2008/120/EG dargelegt. Ab dem 1. Januar 2013 müssen alle Betriebe dafür sorgen, dass Säue und Jungsäue für einen Zeitraum, der vier Wochen nach dem Decken beginnt und eine Woche vor dem voraussichtlichen Abferkeltermin endet, in Gruppen gehalten werden. Betriebe müssen dafür sorgen, dass Säue und Jungsäue ständig Zugang zu Beschäftigungsmaterial und genügend Grundfutter oder Futter mit hohem Rohfaseranteil sowie Kraftfutter erhalten. Alle Betriebe sollten bereits die allgemeinen Bestimmungen für das Züchten von Schweinen erfüllen. Insbesondere sollte Folgendes beachtet werden:

  • „Um angemessenes Erforschen und angemessene Beschäftigung zu gewährleisten, sollten Schweine dauerhaften Zugang zu ausreichendem Beschäftigungsmaterial, wie Stroh, Heu, Holz, Sägemehl, Pilzkompost, Torf oder eine Mischung daraus haben, das die Gesundheit der Tiere nicht beeinträchtigt.“
  • „Ein Kupieren der Schwänze oder eine Verkleinerung der Eckzähne dürfen nicht routinemäßig und nur dann durchgeführt werden, wenn nachgewiesen werden kann, dass Verletzungen an den Zitzen der Säue oder an den Ohren oder Schwänzen anderer Schweine entstanden sind. Bevor solche Eingriffe vorgenommen werden, sind andere Maßnahmen zu ergreifen, um Schwanzbeißen und andere Verhaltensstörungen zu vermeiden, wobei Umgebung und Bestandsdichte zu berücksichtigen sind. Aus diesem Grund müssen ungeeignete Umgebungsbedingungen oder Haltungsformen geändert werden.“
Einzelhändlerauszeichnungen

Einzelhändlerauszeichnungen

Erfahren Sie mehr

Auszeichnung führender Supermarktketten zur Verbesserung der artgerechten Nutztierhaltung in der Lebensmittelversorgungskette.

29Trolley

Unsere alle zwei Jahre stattfindende Supermarktumfrage bewertet und stuft Supermärkte ein, je nach ihren Richtlinien, ihrer Leistung und ihrem Gesamtansatz zum Wohlergehen von Nutztieren.

Basierend auf den Ergebnissen der Umfrage würdigen wir Einzelhändler, die in Bezug auf Leistung, Innovation und Marketing zum Wohlergehen landwirtschaftlicher Nutztiere führend sind, mit unseren Einzelhändlerauszeichnungen.

Einzelhändler, die an der Supermarktumfrage teilnehmen, werden automatisch für die Händler Auszeichnungen berücksichtigt.

2022 Einzelhandlerauszeichnungen

Die neuesten Einzelhändler Preise wurden bei den 2022 Guten Landwirtschafts-Tierschutz Auszeichnungen im 15 Juni in London verliehen.

Carrefour wurde der erste große Einzelhändler in Brasilien, der für bessere Standards für Legehennen ausgezeichnet wurde.

Sie erhielten eine „Das Goldene Ei“ Empfehlung für ihr käfigfreies Engagement, gewannen aber auch die diesjährige Beste Einzelhändler Marketing Auszeichnung für ihre In-Store-Marketingkampagne, die die Wohlfahrtsvorteile von käfigfreien Eiern fördert – ein Schritt, der die käfigfreie Bewegung zweifellos stärken wird in dieser Region.

Waitrose & Partners gewann die diesjährige Beste Einzelhändler Innovation Auszeichnung für die Entwicklung und Implementierung der ersten qualitativen Verhaltens-Bewertung App zur Messung des emotionalen Wohlbefindens von Tieren im Bestreben, ihre Lebensqualität kontinuierlich zu verbessern.

Sie erhielten auch zum vierten Mal hintereinander die Beste Einzelhändler Auszeichnung.

Die nächsten Einzelhändler Auszeichnungen werden 2024 verliehen.

Besondere Anerkennungsauszeichnungen

Besondere Anerkennungs­auszeichnungen

Erfahren Sie mehr

Besondere Anerkennungspreise gehen an Unternehmen, die hervorragende Innovation, Engagement oder Leistung in einem bestimmten Bereich zeigen.

Besondere Anerkennungs- Auszeichnungen werden an Einzelhändler vergeben, die herausragende Innovation, Engagement oder Leistung im Bereich des Tierschutzes in landwirtschaftlichen Betrieben aufweisen.

Farm landscape

2022 Besondere Anerkennungs- Auszeichnungen

Im Rahmen der 2022 Guten Landwirtschafts- Tierwohl Auszeichnungen freute sich Compassion, zwei Unternehmen auszuzeichnen, die in ihren jeweiligen Bereichen führend sind.

Besondere Anerkennung für Globales Lachswohl

Mowi ASA Logo.Svg

MOWI erhielt in diesem Jahr eine erneute Besonderer Anerkennungs-Auszeichnung dafür, dass es als erster Erzeuger globale Tierschutzverpflichtungen für die Aufzucht und Schlachtung von Atlantischem Lachs eingegangen ist.

Atlantic salmon istockphoto.jpg

Als weltweit größter Produzent von atlantischem Lachs (~465.000 Tonnen Lachs (GWT) pro Jahr) wird diese Verpflichtung ungefähr 122 Millionen Lachsen pro Jahr an Standorten in Norwegen, Schottland, Irland, den Färöer-Inseln, Kanada und Chile zugute komme, und liefert ein hervorragendes Beispiel, dem andere folgen können.

In Übereinstimmung mit den Empfehlungen von Compassion verwendet MOWI für 100 % seiner Lachse auf allen Farmen und in allen Ländern ein perkussives Betäubungssystem, um sicherzustellen, dass sie auf humane Weise getötet werden.

Sie sind auch der erste Erzeuger, der sich gemäß den Leitlinien von Compassion (durchschnittlich 10 kg/m³ oder weniger) zu einer globalen Politik der „frei von Beschränkungen“ für Atlantischen Lachs verpflichtet hat.

MOWI ist mehrere andere globale Verpflichtungen eingegangen, darunter unter anderem:

  • Ausreichende Umweltanreicherung in Buchten
  • Keine routinemäßigen Verstümmelungen
  • Keine Verwendung von Generika oder Wachstumsförderern

Durch die enge Zusammenarbeit mit Interessengruppen und NGOs wie Compassion kann MOWI sein Engagement für das Wohlergehen der Lachse kontinuierlich verbessern und sich gleichzeitig ehrgeizige Nachhaltigkeitsziele setzen, die sich positiv auf den Planeten auswirken.

Dr Gordon Ritchie, Group Manager Fish Health & Welfare at Mowi ASA said: "Mowi are very proud to receive this prestigious award from CIWF, for recognition of our standard on the humane slaughter of fish using percussive stunning. This policy, which matches CIWF’s Flagship recommendation, is applied to all our ocean reared salmon globally, harvested on an annual basis. By recognising the importance of fish sentience, Mowi has implemented several other husbandry standards directed towards the welfare and well-being of our fish.

As the largest producer of ocean reared salmon, it is our responsibility to develop industry leading standards on welfare and sustainable practices and to make continuous improvements, all underpinned by investment in robust research and development by dedicated teams across the entire value chain.

Mowi would like to thank CIWF for their continued direction and consultation in leading us forward and targeting other Flagship recommendations”

Anerkennung von Höherem Wohlstand, Nachhaltiger Masthuhnproduktion

Nork Kylling logo

Der norwegische Erzeuger Norsk Kylling erhielt dieses Jahr einen besonderen Anerkennungspreis für die Umstellung seiner Hühnerproduktion zu 100 % auf die höheren Tierschutzkriterien des European Chicken Commitment und erreichte den Übergang durch sein Projekt „Grüne Wertschöpfungskette“.

close up of healthy white broiler chicken

Das Projekt hat dazu geführt, dass Norsk Kylling einen ganzheitlichen Ansatz für eine nachhaltige und artgerechtere Produktion verfolgt und neue Standards für die Reduzierung des Energieverbrauchs, des Abfalls und des ökologischen Fußabdrucks setzt, während die Produktionseffizienz, der Tierschutz und die Entwicklung neuartiger Futtermittelzutaten verbessert werden.

Als Teil dieses Prozesses haben sie auch einen weiteren wichtigen Meilenstein erreicht, da ihre Greenfield-Verarbeitungsanlage vollständig mit erneuerbarer Energie betrieben wird.

Es zeigt, dass Tierschutz, nachhaltige Lebensmittelproduktion und Rentabilität gleichzeitig in der Masthuhn-produktion erreicht werden können.

Hilde Talseth, Director von Nachhaltiger Innovation, General Manager Hugaas Rugeri, sagte: „Wir arbeiten aktiv an allen Teilen unserer Wertschöpfungskette, um neue, innovative, verantwortungsvolle und nachhaltige Lösungen zu finden. Durch Zusammenarbeit und einer zirkulären Denkweise und in enger Zusammenarbeit mit kompetenten und engagierten Menschen haben wir erfolgreich ein vielversprechendes Projektportfolio aufgebaut.

Diese Auszeichnung ist für uns eine große Anerkennung, die unsere Motivation steigern wird, während wir weiter daran arbeiten, die weltweit beste Wertschöpfungskette in der Lebensmittelindustrie aufzubauen.“

Lesen Sie diese Fallstudie, um mehr über ihre Arbeit zu erfahren.

KANINCHEN INNOVATIONSAUSZEICHNUNG 2022

Im Jahr 2022 war Compassion erfreut, zwei Unternehmen auszuzeichnen, die bei der käfigfreien Kaninchenproduktion für Fleischkaninchen eine Vorreiterrolle spielen.

Die beiden Unternehmen BreFood in Deutschland und Wisium in Frankreich erhielten den Rabbit Innovation Award für die Entwicklung innovativer käfigfreier Aufzuchtsysteme für Fleischkaninchen mit ständigem Zugang zu Wintergärten.

Lesen Sie hier mehr.

2021 Besondere Anerkennungspreise

Im Jahr 2021 erhielten die folgenden Besondere Anerkennungs- Auszeichnungen für ihre Arbeit in einer humanen, nachhaltigen Lebensmittelproduktion:

  • Innovation - Hilton Seafood UK und Danone bekamen beide Besondere Anerkennungs- Auszeichnungen für ihre innovative Arbeit und ihre Fähigkeit, eine globale Grundlage für Best Practices im Tierschutz bereitzustellen. Lesen Sie hier mehr
  • Planet Friendly - Der italienische Hersteller Barilla erhielt eine Besondere Anerkennungs- Auszeichnung unter dem Banner der Planetenfreundlichen Auszeichnung für die Kopplung der Förderung des Tierschutzes mit einer Neuausrichtung seines Proteinangebots für Verbraucher. Lesen Sie hier mehr
  • Nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft - Hollis Mead Organic Dairy erhielt eine Besondere Anerkennungs- Auszeichnung für ihre nachhaltigen landwirtschaftlichen Praktiken, die die Umwelt für Wildtiere verbessern. Lesen Sie hier mehr

2019 Kaninchen Innovation Auszeichnung

Im Jahr 2019 freute sich Compassion, „Eleveurs et Bien“ mit einer Kaninchen -Innovation Auszeichnung für die Entwicklung eines käfigfreien Systems zur Aufzucht von Kaninchen für ihre Handelsmarke Lapin & Bien auszuzeichnen. Erfahren Sie hier mehr.

2018 Besonderer Anerkennungs- Auszeichnung

Compassion freute sich, Winterbotham Darby die Besondere Anerkennungs Auszeichnung  2018 zu überreichen, der freundlicherweise vom Sir Peter O'Sullevan Charitable Trust unterstützt wird.

Sie erhielten die Auszeichnung für die Entwicklung ihres UKAS-akkreditierten Tierschutzzertifizierungssystems, das Verbesserungen des Tierschutzes vorantreibt und dazu beiträgt, käfigfreie Verpflichtungen im Schweinesektor in ganz Europa zu sichern. Erfahren Sie hier mehr.

Auszeichnungen für China

Auszeichnungen für China

Erfahren Sie mehr

Übersicht über die Auszeichnungen für China

China ist der größte Produzent von Schweinefleisch, Hühnern und Eiern in der Welt.  Gleichzeitig mit der immer weiteren Zunahme von Produktion, hat das Verständnis des Tierschutzkonzepts in den letzten Jahren auch zugenommen und immer mehr Produzenten beschäftigen sich mit dem Thema.

In den letzten Jahren hat Compassion mit einer, von der Regierung unterstützten Organisation - dem Internationalen Kooperations Komitee für Tierschutz (ICCAW) - in China zusammengearbeitet, um höhere Tierschutzpraktiken in die Nutztierproduktion einzubringen.

Ein Teil dieses Programms hat sich auf Bildung, Informationsaustausch und Besuche von landwirtschaftlichen Betrieben konzentriert. Ziel ist es, den chinesischen Produzenten zu zeigen, wie sie ein leistungsfähigeres Schweineproduktionssystem als erfolgreiches Unternehmen betreiben können, mit integrierten Schlüsselelementen wie Frei-Abferkeln, Anreicherung mit Stroh und Vermeidung von Verstümmelungen wie Kupieren oder Kastrieren.

Diese Arbeit erreichte ihren Höhepunkt mit der Einführung der ‚Guten Schweineproduktion‘ Auszeichnung im Jahr 2014, die chinesische Produzenten für die Verbesserung des Wohlergehens von Schweinen, für Lebensmittelsicherheit und Umweltstandards auszeichnet.

Im November 2015 präsentierte Compassion seine zweiten Guten Schweineproduktion Awards in London. Lesen Sie hier mehr.

Jetzt, im dritten Jahr, fördert das Programm weiterhin die Verbesserung der Tierhaltung und die Verpflichtungen der Schweineproduzenten.

Fast 1 Million Schweine werden nun von allen Verpflichtungen und Praktiken unserer Gewinner des Guten Schweine Produktion Awards profitieren.

Neben den ‚Guten Schweineproduktion‘ Auszeichnungen wurde das Programm weiter ausgebaut und 2017 wurden die ‚Die Gute Eier-Produktion‘ Auszeichnung und ‚Die Gute Hühner Produktion‘ Auszeichnung vorgestellt.

Über 90 Millionen Vögel werden nun von den Richtlinien und Praktiken unserer Gewinner profitieren.

Globe

Sie verwenden einen veralteten Browser, den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern. Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte unter foodbusiness@ciwf.org.uk an uns. Wir möchten alle Anfragen innerhalb von zwei Arbeitstagen beantworten. Aufgrund des hohen Umfangs der Korrespondenz, die wir erhalten, kann es jedoch gelegentlich etwas länger dauern. Bitte ertragen Sie uns, wenn dies der Fall ist. Alternativ, wenn Ihre Anfrage dringend ist, können Sie unser Foodbusiness-Team kontaktieren: +44 (0)1483 521950 (Linien geöffnet von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr)