CIWF Logo Food Business
Search icon

Die macht der Grossunternehmen nutzen

Wenn sie motiviert sind, können führende Unternehmen schnelle und entscheidende Verbesserungen erzielen, von denen jedes Jahr Millionen von Tieren profitieren können.

Impact Diagram 2019 DE.jpg

GESAMTWIRKUNG FÜR TIERE - ÜBER 1,88 MILLIARDEN!

AUSZEICHNUNGEN, DIE MILLIONEN LEBEN VERÄNDERN

Piglets Asleep In Field 2000x1300.jpg
Über 613 millionen tiere warden jährlich davon profitieren

Unternehmen oder Marken, die unsere Auszeichnungskriterien erfüllen, entweder weil sie bereits ihre Tiere in artgerechteren Tierhaltungssystemen aufziehen oder ihre Systeme innerhalb von 5 Jahren auf unsere Kriterien anpassen werden, können unsere prestigeträchtigen Auszeichnungen erhalten.

Die Auszeichnungen werden in verschiedenen Produktkategorien verliehen, wie frisches und tiefgekühltes Fleisch, ganze Eier sowie Flüssigmilch oder aber Fleisch, Eier und Milchprodukte als Zutaten.

Die Zeit, die Unternehmen für die Umsetzung ihrer Verpflichtungen erhalten, und die verschiedenen Kategorien machen es möglich, dass die Unternehmen schrittweise die artgerechte Haltung in ihre Liefer- und Produktreihen einführen.

Neu für 2019: Compassion hat in diesem Jahr die Werte Truthahn Auszeichnung eingeführt, um Unternehmen zu würdigen, die sich mit der Abschaffung/Reduzierung von hohen Besatzdichten, der Verwendung schnell wachsender Rassen und mangelnder Umweltanreicherung für Truthähne befassen.

Preis für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft

Im Jahr 2019 hat Compassion den Preis für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft eingeführt, um Unternehmen zu würdigen, die Schritte unternehmen, um Fleisch, Milchprodukte und Eier auf eine Weise zu produzieren, die die Tierwelt und die Umwelt schützten, verbessern und wiederherstellen.

Die Preise wurden von einer Jury unter dem Vorsitz von Philip Lymbery, CEO von Compassion in World Farming, bewertet. Die Gewinner wurden in zwei Kategorien ausgewählt:

  • UNTERNEHMEN - SIEGER: Chippindale (Morrisons)

  • ERZEUGER - SIEGER: S J Cutter, Model Farm

Read more here

Erfahren Sie hier mehr über unsere Auszeichnungen

Wirkung nach Tierart

Auszeichnung
(eingeführt)
  Tier Anzahl Tiere, die profitieren Anzahl Preisträger
Das Goldene Ei
(2007)
Good egg award
Legehennen 84.984.257 750
Das Werte Hänchen
(2010)
Good chicken award
Masthühner 230.325.224 98
Die Werte Kuh
(2011)
Good dairy award
Milchkühe und Mastkälber 471.612 67
Das Werte Schwein
(2012)
Good pig award
Zuchtsäue & Mastschweine 3.101.693 76
Das Werte Kaninchen
(2015)
Good rabbit award
Zuchtkaninchen & Mastkaninchen 8.073.749 24
Der Werte Truthahn
(2019)
Good turkey award
Truthähne 1.263.500 3
Gute Schweineproduktion - China
(2014)
Other award
Zuchtsauen & Mastschweine 2.059.144 63
Gute Eierproduktion – China
(2017)
Other award
Legehennen 357.829 17
Gute Hühnerproduktion – China
(2017)
Other award
Fleisch Hühner 281.445.401 19
Andere Preise
(2017 & 2018)
Other award
Andere 1.020.800 2
Gesamt**     613.103.209 1.119

**Die Zahlen enthalten keine Angaben von Unternehmen, die sich aus dem GFAWA-Programm zurückgezogen haben, und enthalten Zahlen von unseren Innovation Awards.

PARTNERSCHAFTEN KÖNNEN DIE WELT VERÄNDERN

Calves In Field 2000x1300.jpg
Potenziell können mindestens 397 millionen weitere tiere von partnerschaftsprojekten mit führenden unternehmen profitieren
etiquette-bea-poulet.jpg

Casino und Compassion führen Produktionsetiketten in Frankreich ein

Im Dezember 2018 startete die französische Einzelhändler Casino Group das erste Tierschutzkennzeichnungssystem in Frankreich, in Partnerschaft mit Compassion und zwei weiteren Tierschutz NGOs, LFDA und OABA.

Ziel der neuen Ettiketten ist es, den Verbrauchern dabei zu helfen, Produkte mit höherem Wohlbefinden leichter zu identifizieren und den Griff auf diese Produkte mit höherem Tierschutz beim Einkauf zu erhöhen.

Das Ettikett, das ursprünglich auf Hühnerprodukt eingeführt wurde, zeigt vier Kategorien an (A, B, C und D), wobei A, B und C einen höheren Wohlfahrtsstandard garantieren - mit traditioneller Freilandhaltung, Freilandhaltung, und umfangreich verbesserte Innenproduktionssystemen. Wichtig ist, dass die Standardproduktion in Innenräumen mit D gekennzeichnet ist.

Die Kriterien hinter dem Etikett basieren auf über 200 Tierschutzindikatoren - alle durch externe Audits überprüft. Sie beinhalten alle Phasen eines Tierlebens: von Geburt, Aufzucht und Transport bis zur Schlachtung.

Das Etikett ist bereits in Casino Geschäften eingeführt (seit Dezember 2018), und schon eine Million Hühnerprodukte wurden bis Januar 2019 etikettiert. Das System wird über andere Produktbereiche umgesetzt und wird zu gegebener Zeit für andere Tierarten entwickelt werden.

www.etiquettebienetreanimal.fr

Projektstatus: In Bearbeitung


Danone Logo

Danone erweitert das Bewertungsprotokoll für Milchprodukte

Danone begann 2011 mit Compassion an einem Tierschutzleitfaden für Landwirte zu arbeiten. Seitdem ist aus unserer Zusammenarbeit ein Protokoll zur Tierschutzbewertung hervorgegangen, das Danone in den letzten zwei Jahren in seinen spanischen Milchviehbetrieben getestet hat.

Die Pilotstudie in Spanien zeigte positive Ergebnisse und verbesserte die Tier Wohlfahrtsergebnisse. Danone führt das Protokol nun in allen Milchviehbetrieben seiner globalen Lieferkette ein. IRTA war auch an der Entwicklung des Protokolls beteiligt, das jetzt von AENOR, einem Drittanbieter, zertifiziert wird.

In Frankreich startet Danone mit Compassion ein dreijähriges Tierschutzprojekt mit dem Ziel, das Wohlergehen von Milchvieh durch Überwachung, Schulung sowie dem Testen und Ausführen bewährter guter Tierschutzverfahren, zu verbessern.

Projektstatus: In Bearbeitung

GAP Wholefoods logo 335x317.jpg

Mehr als 245 Millionen Masthühner werden profitieren

Die Global Animal Partnership (GAP) ist der Entwickler von Nordamerikas 5-Step® Rating Program, ein Programm für artgerechte Tierhaltung. Vor kurzem hat sich GAP dazu verpflichtet, nur noch langsam wachsende Masthühner in ihrem Programm zu erlauben und dies innerhalb von 8 Jahren in allen Stufen ihres 5-Step® Rating Programm einzuführen und für alle Stufen, die Wohlfahrtskriterien für die „Werte Hähnchen“ Auszeichnung von Compassion und das 2024 Better Chicken Commitment zu erfüllen oder zu übertreffen.

Eine der führenden US Supermarktketten Whole Foods Market hat sich ebenfalls dazu verpflichtet den neuen Hähnchenstandard für Frisch- und Tiefkühlhuhn bis 2024 einzuführen.

Zusammen mit WFM und GAP arbeitet Compassion seit 10 Jahren daran die Tierschutzstandards für alle Tierarten zu verbessern. Dieser Schritt ist die erste, maßgebliche und zeitgebundene Verpflichtung, die sich mit den negativen Auswirkungen von schnellen Wachstum auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von Hühnern in den USA befasst. Dafür erhielten GAP und Whole Foods Market 2016 die Auszeichnung für besondere Anerkennung.

Derzeit arbeitet GAP zusammen mit Experten an der Universität von Guelph, um eine Reihe von Ergebnissen für 20 Rassen zu untersuchen. Die Maßnahmen umfassen Verhalten, Sterblichkeit, Beingesundheit, Immunität, Verdauungsfunktion, Schlachtkörperertrag und Fleischqualität. Ergebnisse werden für 2020 erwartet, aus denen GAP Empfehlungen zu zugelassenen Rassen für das 5Step® Rating Programm abgibt.

Projektstatus: In Bearbeitung


Knorr logo 335x354.jpg

Mehr als 102 Millionen Masthühner können potenziell profitieren

Knorr, Unilevers größte Marke, hat sich dazu verpflichtet, bis 2020 all ihre landwirtschaftlichen Rohstoffe nachhaltig zu gewinnen.

Mit dem hohen Maß an Engagement von Knorr und Unilever arbeiten wir nun gemeinsam daran, Ihredie weltweiten Fleischzutaten (Hühner-, Rind- und Schweinefleisch) für Ihredie bouillonhaltigen Produkte aus Systemen mit artgerechterer Tierhaltung zu gewinnen.

Das ist ein sehr ehrgeiziges Projekt, für das Knorr 2015 unsere Auszeichnung zur besonderen Anerkennung gewann.

Zusätzlich zu Knorrs Engagement unterzeichnete Unilever im September 2017 das Better Chicken Commitment 2024 in den USA und das Europäische  Chicken Commitment 2026, das weitere Wohlfahrtskriterien, vor allem in Bezug auf Rassenwechsel und humanes Schlachten enthält.

Projektstatus: In Bearbeitung


Piglet on straw 335x270.jpg

Über 400.000 Schweine können potenziell profitieren

Wir ändern die Einstellung zur chirurgischen Kastration von männlichen Ferkeln und fördern durch unsere Zusammenarbeit mit Einzelhändlern und Schweinezüchtern Investitionen in tiergerechte Alternativen in ganz Europa . Ein Teil dieses Projekts umfasst die Zusammenarbeit mit einem führenden britischen Einzelhändler an seiner Fleischversorgung aus Italien für Räucherschinken und Charcuterie.

Die für diese Produkte aufgezogenen Ferkel werden für gewöhnlich im Alter von unter 7 Tagen kastriert, da sie nach der Pubertät auf ein schweres Gewicht gezüchtet werden – werden sie nicht kastriert, werden sie sexuell aggressiv und zu schlank, um für die Produkte geeignet zu sein.

Es läuft eine Testphase mit einem etablierten Impfstoff, der den Eintritt der Pubertät bei männlichen Schweinen mit geringerem Gewicht verzögert, um die Eignung für diese schweren Schweine zu prüfen und vielleicht eine Alternative zur schmerzhaften chirurgischen Kastration zu finden, die bei gleichbleibender Produktqualität zur Senkung des Aggressionspotentials der Schweine beiträgt.

Projektstatus: In Bearbeitung


Amadori logo 335x192.jpg

Über 30 Millionen Masthühner werden jährlich davon profitieren

Unsere Zusammenarbeit mit Amadori, einem der führenden Hühnererzeuger Italiens, hat zu einer verbesserten Beingesundheit der Masthühner seiner Marke 10+ beigetragen.

Durch das Messen und die Aufzeichnung der Gehfähigkeit der Masthühner und das implementieren von aktiven Verbesserungsplänen hat Amadori eine schrittweise gesundheitliche Verbesserung bei diesen schnell wachsenden Vögeln beobachtet.

Projektstatus: Abgeschlossen


Danone Logo 335x162.jpg

Bei der Zusammenarbeit mit Danone haben wir eine standardisierte Methode zur Messung der Tierhaltungsergebnisse bei Milchkühen entwickelt. 2012 wurde eine umfangreiche Broschüre verfasst, die das Bewusstsein der Landwirte für artgerechte Tierhaltung erhöhen und ihnen Leitlinien mit bewährten Praktiken bereitstellen soll.

Das Danone-Handbuch wurde in acht Sprachen übersetzt und an die Teams von Danone und Landwirte in ganz Europa verteilt, wodurch ein großer Teil der 4.500 Milchbauern und 250.000 Kühe in der globalen Milchversorgung des Unternehmens erreicht wurden.

Lesen sie hier mehr

Projektstatus: Abgeschlossen


Sodexo_logo 335x108.jpg

2014 haben wir mit Sodexo daran gearbeitet, ihr globales Programm zu artgerechter Nutztierhaltung zu formulieren.

Wir haben dem Unternehmen dabei geholfen, seine Richtlinie zur artgerechten Nutztierhaltung zu erstellen und ein Verpflichtungs-Toolkit zu entwickeln, um sicherzustellen, dass alle Lieferanten von tierischen Erzeugnissen die Sodexo Charta zur artgerechten Tierhaltung unterzeichnen. Diese Charta wurde bereits von den großen Lieferanten des Unternehmens in vielen Ländern unterzeichnet.

LESEN SIE DIE RICHTLINIE ZUR ARTGERECHTEN TIERHALTUNG

Projektstatus: Abgeschlossen


Terrena logo 335x198.jpg

Zusätzliche 75.000 Tiere können potenziell profitieren

In unserer Zusammenarbeit mit der französischen Erzeugergemeinschaft Terrena haben wir gemeinsam ihren Strategieplan 2020 zur artgerechten Tierhaltung von mehreren Tierarten erstellt. Das führte zur Entwicklung eines innovativen käfigfreien Unterbringungssystems für Fleischkaninchen, das schrittweise die gegenwärtig verwendeten kahlen Käfige ersetzen wird, und brachte Terrena 2015 die Das Werte Kaninchen Belobigung ein.

Wir haben auch dazu beigetragen, dass das Unternehmen Verbesserungsziele für seine Beurteilungen der artgerechten Schweinehaltung einführt, von denen über 75.000 Schweine pro Jahr profitieren. Die Techniker nutzen eine Smartphone-App, um die artgerechte Haltung zu beurteilen, die Erzeuger zu bewerten und technische Verbesserungstipps zu geben.

Terrena testet außerdem frei säugende Systeme für Säue und wir arbeiten eng mit dem Unternehmen zusammen, um eine artgerechtere Haltung ihrer Stallhühner voranzubringen.

Projektstatus: Abgeschlossen

UNTERNEHMENS-SELBSTVERPFLICHTUNGEN

Hen in poppies 2000x1300.jpg
In direkter Zusammenarbeit mit einflussreichen Lebensmittelunternehmen werden jährlich mehr als 875 Millionen Tiere von unserer Arbeit profitieren.

Compassion arbeitet mit Unternehmen zusammen, um sie zu ermutigen, das Leben der Tiere in ihrer Lieferkette sinnvoll zu verbessern und ihre Tierschutzverpflichtungen bekannt zu machen.

Unternehmen neigen dazu, ihre Zusagen zunächst in Form von öffentlichen Erklärungen abzugeben, die aber als robuster gelten, wenn sie klare Zieltermine für die Fertigstellung haben und der Fortschritt der Verpflichtung jährlich gemeldet wird

Die Fristen für die Erfüllung dieser Verpflichtungen variieren von Unternehmen zu Unternehmen, liegen jedoch normalerweise zwischen 5 und 10 Jahren.

Compassion ist immer bereit, Unternehmen zu beeinflussen und Veränderungen zu fördern, da Unternehmen durch öffentliche Berichterstattung über ihre Fortschritte zur Rechenschaft gezogen werden.

In den letzten Jahren gab es eine Reihe von Verpflichtungen zu käfigfreien Eiern und höhere Zusagen für die Haltung von Masthähnchen von globalen Führern in allen Lebensmittelsektoren, angetrieben von der Verbrauchernachfrage, Erwägungen der Investoren und den Marktkräften.

Höhere Tierschutz Haltung für Masthühner

Es ist leicht, die Isolation von Legehennen in Käfigen zu visualisieren, doch das am meisten genutzte Tier auf dem Planeten - das Masthähnchen - existiert in einem "physiologischen Käfig", der durch seine hohe Wachstumsrate und seinen übergroßen Körper eingeengt und in überfüllten Scheunen aufgezogen wird.

Die fortwährende Zusammenarbeit von Compassion mit der Lebensmittelindustrie zur Untersuchung von Lieferkettenlösungen und zur Stimulierung des Marktes für Höheren Tierschutz für Geflügel hat zu einer Revolution in der Tierhaltung geführt.

Im November 2016 kamen neun führende NGOs in den USA (einschließlich Compassion) zusammen und stimmten einem einheitlichen "Unternehmens-Verlangen" für die Haltung von Masthähnchen zu. Bis heute haben sich mehr als 132 US-Unternehmen (darunter Subway, Burger King und Kraft Heinz) bereits angemeldet, um das Amerikanische ‚Better Chicken Commitment’ bis 2024 zu erfüllen.

Compassion schloss sich im September 2017 mit europäischen NGOs zusammen, die eine ähnliche "Bitte" für die Verbesserung des Wohlergehens für Masthähnchen absprachen und Unternehmen dazu aufforderten, das Europäische "Better Chicken Commitment" bis 2026 zu erfüllen. Bis jetzt haben 27 Unternehmen dies Verpflichtung unterschrieben.

Das "Better Chicken Commitment" fordert eine reduzierte Besatzdichte (bis 30 kg / m2), die Verwendung von zugelassenen Rassen mit nachweislich gutem Wohlergehen, die Bereitstellung von natürlichem Licht, das Picken von Substraten und Sitzstangen, humane Schlachtmethoden und die Prüfung durch Drittparteien.

Compassion hat eng mit einigen der Lebensmittelunternehmen zusammengearbeitet, die kürzlich diese ‚Better Chicken Commitments’ gemacht haben.

  • In den USA – ‚Whole Foods Market’ war das erste große Nahrungsmittelunternehmen, das sich bis 2024 den neuen Anforderungen für Masthühner anschloss. Fünf führenden Food Service Management-Unternehmen folgten ihnen dicht darauf: Compass Group, Aramark, Sodexo, Centerplate und Delaware North sowie Restaurantketten Subway und Panera Bread. In jüngerer Zeit haben sich Blue Apron, HelloFresh and Denny's angeschlossen. Lesen Sie die vollständige Liste der US-Unternehmen Broiler Wohlfahrtsverpflichtungen hier.
  • In Europa haben M & S, Unilever, Nestlé, Waitrose, Danone, Elior Group, Sodexo, Monoprix und Diana Food die neuen EU-Broiler-Standards unterzeichnet und versprochen, ihre Ziele bis 2026 zu erreichen.

Geschätzte 814 Millionen Masthähnchen werden positiv profitieren, wenn die Verpflichtungen der Unternehmens durch unser Engagement im Lebensmittelbereich erfüllt werden.

Käfigfreie Produktion für Legehennen

2016 war ein wirklich bemerkenswertes Jahr für das zukünftige Wohlergehen von Legehennen. Wir haben eine Welle von käfigfreien Verpflichtungen von vielen der einflussreichsten Lebensmittelunternehmen der Welt erlebt. Angefangen hat es in den USA mit McDonald's (2015) und dann hat es sich über 200 US-Unternehmen, darunter Walmart, den größten Lebensmittelhändler in den USA, verbreitet.

Zusagen in Europa schlossen sich an und umfassten die verbleibenden britischen Supermärkte, die noch Eier aus Käfighaltung verkauften (Tesco, Aldi, Morrisons, Island, Lidl und Asda), 7 der 10 f führenden Supermärkte in Italien, sowie die Lebensmittelservice-giganten Sodexo, Compass Group und Elior Group.

Inmitten der vielfältigen Einflussfaktoren auf diese unternehmerischen Entscheidungen ist Compassion stolz darauf, eine der einflussreichsten Rollen bei einigen der größten Industrieunternehmen gespielt zu haben, um käfigfreie Strategien zu etablieren:

  • In den USA - die großen Restaurantketten McDonald's, Panera Bread und Taco Bell sowie die Top-amerikanischen Supermärkte Walmart, Costco, Trader Joe's, Publix und Ahold / Delhaize
  • In Europa- In Großbritannien: Casual Dining Group (mit den Marken Bella Italia, Café Rouge und Las Iguanas) und Whitbread (deren Marken Premier Inn, Beefeater Grill und Costa Coffee umfassen). In Frankreich: führende französische Einzelhändler Casino, Intermarché, Auchan, Carrefour, E.Leclerc und Avril (der leitende Eier Produzent in Frankreich). In Italien: Leitende Handler Conad, und die italienischen Food-Service-Unternehmen Camst, MARR und Autogrill.
  • Global- Sodexo, Elior Group und Compass Group, die größten Food-Service-Unternehmen der Welt, Nestlé und der französische multinationale Konzern Danone.

Mehr als 60 Millionen Legehennen werden positiv profitieren, wenn diese Selbstverpflichtungen im Rahmen unserer laufenden Lebensmittelgeschäfte zum Tragen kommen.

Wir arbeiten mit Lebensmittelunternehmen zusammen, um sicherzustellen, dass sie diese Zusagen über unseren käfigfreien Verpflichtungs-Tracker „EggTrack“ (European EggTrack / US EggTrack) erfüllen. Wir bieten auch technische Unterstützung für akzeptable und gute käfigfreie Systeme an.

MORALISCH EINWANDFREIE INVESTITIONEN FÖRDERN

Shoal of sardines 2000x1300.jpg
Der business benchmark on farm animal welfare (BBFAW) – ein einflussreiches instrument für wandel in der lebensmittelindustrie

BBFAW rangiert die größten Lebensmittelunternehmen der Welt öffentlich in ihren Tierschutzrichtlinien und deren Ausführung.

In der Iteration von 2018 stiegen 19 der 150 bewerteten Unternehmen um mindestens eine Stufe in der Rangliste, nachdem sie ihre Richtlinien, Praktiken sowie die Leistung und Berichterstattung zum Tierschutz verbessert hatten. Das Ernährungs-Business-Team von Compassion arbeitete intensiv mit 11 dieser 19 Unternehmen zusammen.

Die BBFAW führt das Global Investor Statement zum Wohlergehen von Nutztieren weiter. Bis Februar 2019 haben 23 Investoren, die ein verwaltetes Vermögen von 2,5 Billionen GBP repräsentieren, das Statement unterzeichnet.

Die BBFAW bringt auch die Global Investor Kollaboration für Nutztierschutz zusammen, eine Kooperation zwischen institutionellen Großinvestoren und Lebensmittelunternehmen in Bezug auf das Wohlergehen von Nutztieren.

Darüber hinaus verwaltet die BBFAW umfangreiche Engagement-Programme mit Unternehmen und Investoren und bietet diesen praktische Anleitungen und Lösungen zu wichtigen Tierschutzfragen.

BBFAW wird von einem unabhängigen Sekretariat geleitet und wird von Compassion in World Farming und World Animal Protection mitfinanziert. (Das Programm wurde auch von der Investmentgesellschaft Coller Capital von 2014 bis 2017 teilfinanziert.)

CIWF WAP logos 2000x700.jpg

KUNDENBEWUSSTSEIN ÄNDERN

Cow by cow parsley 2000x1300.jpg
Erreicht über 4 milliarden verbraucher

Wir erreichen eine breite Palette von Verbrauchern durch unsere Medien- und Partnerschaftsmarketingaktivitäten.

Unsere Gewinner werben mit ihren Auszeichnungen und höheren Wohlfahrtsprodukten über eine Reihe von Marketing-Kanälen, einschließlich Werbung, In-Store-Promotions und Social Media.

Waitrose & Partners erhielt für seine konsequente und hochrangige verbraucherorientierte Kommunikation zum Schutz von Nutztieren, im Rahmen der kürzlich durchgeführten Kampagne „Waitrose & Partners“ zum zweiten Mal unseren Besten Händler Marketing Award. Die Kampagne stellt ihre Manager für Landwirtschaft und Aquakultur in den Mittelpunkt und erklärt durch ihr In-Store-Marketing, wie Waitrose seinen Verpflichtungen im Bereich des Tierschutzes gerecht wird.  Sehen Sie sich das Video hier an

Im Jahr 2018 unser Beste Marketing Auszeichnung wurde dem niederländischen Hersteller Kipster für die Entwicklung und Vermarktung des "ersten klimaneutralen Eies der Welt" verliehen. Durch ihre verschiedenen Marketingaktivitäten und ihre starke Beziehung zu Lidl werden ihre Produkte im Geschäft ausverkauft, da die Verbraucher die Absicht unterstützen, nicht nur tierfreundliche, sondern auch nachhaltige Produkte zu kaufen. Sehen Sie sich das Video hier an.

Im Jahr 2017 erhielt Waitrose den Besten Unternehmer Marketing Award für ihre Kampagne "Alles, was wir tun, geht in alles, was Sie schmecken". Sehen Sie sich das Video hier an.

Hier sind einige weitere Highlights.

Philadelphia’s Marketingkampagne zur Feier der Die Werte Kuh Belobigung 2014 erreichte schätzungsweise 14 Millionen Verbraucher im Vereinigten Königreich und der Benelux-Region.

Philadelphia Werbungen.jpg

Aunt Bessie’s Werbung für Ihre Auszeichnung ‘Das Goldene Ei’ auf den berühmten Yorkshire Puddings erreichte schätzungsweise 22 Millionen Verbraucher.

Aunt Bessies Yorkshire Puddings packs 1500x800.jpg

Die Werbung von KLM an Bord für ihre Auszeichnung Das Werte Huhn erreichte schätzungsweise 3 Millionen Fluggäste.

KLM promotion sandwich box 1764x762.jpg

Woolworths’ Werbekampagne für seine Auszeichnung Das Werte Ei erreichte schätzungsweise 5 Millionen Verbraucher in Südafrika.

Woolworths DE.jpg

Achten Sie auf die Logos unserer Auszeichnungen bei Ihren Lieblingsmarken und -geschäften.

UNSERE VERPFLICHTUNG ZU TRANSPARENZ

Sheep on hill 2000x1300.jpg
Wenn unternehmen von ihren verpflichtungen zurücktreten

Leider halten nicht all unsere Preisträger ihre Versprechen ein. Wir machen die Unternehmen bekannt, die öffentlich Verpflichtungen eingegangen sind, ihre Versprechen gegenüber ihren Kunden aber gebrochen haben.

Bis heute hatten diese gebrochenen Versprechen das Potenzial, über 180 Millionen Tieren jährlich bessere Bedingungen zu verschaffen.

ValVerde (Italien): ValVerde ist eine landwirtschaftliche Kooperative, die Hühnerfleisch in Norditalien produziert. Aufgrund des mangelnden Engagements und der Unterstützung anderer Mitglieder Ihrer Lieferkette - einschließlich italienischer Einzelhändler - entschied sich das Unternehmen 2019, sich von seinen 2014 Good Chicken Award-Verpflichtungen zurückzuziehen.

Ihre Marke Gran Selezione erhält den Good Chicken Award 2015, und wir hoffen, dass ValVerde wieder in der Lage sein wird in naher Zukunft, mit Unternehmen zusammen zu arbeiten die eine höhere Tierwohlfahrt für Masthühner erreichen wollen.


Sainsbury’s: 2010 wurde Sainsbury's mit einem 'Das Gute Huhn' - Award ausgezeichnet, weil sie sich verpflichtet haben, die Haltung ihr eigenes Marken Hähnchen (innerhalb von 5 Jahren) auf eine reduzierte Besatzdichte von 30kg / m2 (von 38 / m2) zu bringen, um die Umgebung der Vögel zu bereichern und mit natürlichem Licht zu versorgen, sowohl wie die Verwendung einer langsamer wachsenden Vogelart einzuführen.

Im Jahr 2018 traf Sainsbury's die Entscheidung, sich von ihren ‚Das Gute Huhn’ -Verpflichtungen zurückzuziehen, da sie bei der Umstellung auf 100% höheres Wohlfahrts-Frischhuhn wenig Fortschritte gemacht hatten.

Heute sind weniger als 20% der frischen Hähnchen, die Sainsbury's verkaufen von höherer Wohlfahrtshaltung (darunter RSPCA Assured, Freilandhaltung und Bio-Huhn). Alle anderen Hähnchen werden nach dem Red-Tractor-Standard gezüchtet: maximale Besatzdichte 38kg / m2, wo Picksubstrate wie Strohballen und der Bereitstellung von natürlichem Licht empfohlen werden.

Sainsbury's hat seine Verpflichtungen zur Reduzierung der Besatzdichte von 38 kg / m2 auf 30 kg / m2 und zur Verwendung einer langsam wachsenden Hühner-Rasse also zurückgezogen.


IKEA: ist von seinem Engagement für die Produktion von Hühnerfleisch von hochwertigerem Tierschutzsystemen in 9 der 11 Länder mit der Auszeichnung „Das Werte Hähnchen“ (Good Chicken Award) zurückgetreten.

IKEA Belgien, IKEA Deutschland, IKEA Portugal, IKEA Tschechien / Ungarn / Slowakei, IKEA Dänemark, IKEA Finnland und IKEA Frankreich haben alle ihre Auszeichnungen die sie in 2012 erhalten haben, wieder zurückgelegt - nur IKEA Italien und IKEA Schweiz halten ihre Verpflichtungen weiterhin ein. IKEA entwickelt nun sein eigenes globales "Better Chicken Program", dessen Richtlinien wahrscheinlich nicht den Tierschutz Verpflichtungen von Compassion’s ‚Das Werte Hähnchen’ gerecht sein werden. Obwohl wir mit IKEA in den letzten Jahren eng zusammen gearbeitet haben um ein höheres Wohlergehen für Hühner in Ihrer Lieferungksette zu erreichen, hat IKEA sich entschieden, von der Auszeichnung zurückzutreten.


Morrisons: Morrisons hat sich im Jahr 2018 neu dazu verpflichtet, bis 2022 ausschließlich Schaleneier aus käfigfreien Produktionssystemen zu verkaufen und bis 2025 ihre Zutateneier von käfigfreien Systemen innerhalb ihrer Eigenmarkenprodukten zu verwenden. Damit konnte Compassion im Jahr 2018 Morrisons eine 'Des Guten Ei' Auszeichnung verleihen.


The Co-operative Food (UK): Auf Grund von finanziellen Schwierigkeitenim Jahr 2012, entschied sich das Unternehmen, zusammen mit seinem Lieferanten 2 Sisters Food Group, die Besatzdichte für Masthühner von 30kg/m2 (15 Vögel/m2) auf 34kg/m2 (17 Vögel/m2) zu erhöhen.

Da das Unternehmen unsere Kriterien nicht mehr erfüllte, entzogen wir ihm 2014 die Auszeichnung Das Werte Huhn.

Seitdem haben wir gehört, dass The Co-operative die Besatzdichte weiter bis auf 38kg/m2 (19 Vögel/m2 für einen 2 kg schweren Vogel) anheben wird; das entspricht gewöhnlicher Intensivtierhaltung.


Coop Italia: Coop Italia trat 2015 von der Auszeichnung Das Werte Huhn zurück. Aufgrund des wirtschaftlichen Drucks von Seiten der Wettbewerber und Importe hat das Unternehmen seine Entscheidung zurückgenommen, die Besatzdichte für Masthühner auf maximal 30kg/m2 zu reduzieren (was den Vögeln wertvollen zusätzlichen Lebensraum gegeben hätte). Die Obergrenze des Unternehmens wird sich jetzt an der EU-Regelung orientieren und 39kg/m2 order 42kg/m2.

Coop Italia hält sich noch an seine Verpflichtung aus der Das Werte Ei Belobigung 2010 und verkauft nur käfigfreie Eier.


Amadori’s 10+ Brand (Itallien): Amadori ist einer der größten Hühnererzeuger Italiens. Seine im Zusammenhang mit der Auszeichnung Das Werte Huhn eingegangenen Verpflichtungen wurden von anderen Akteuren der Versorgungskette, darunter italienischen Einzelhändlern, nicht voll unterstützt.

Amadoris 10+ Marke tritt zwar aus denselben Gründen von der Auszeichnung Das Werte Huhn zurück wie Coop Italia, hat sich aber zu einer maximalen Besatzdichte von 33kg/m2 und der Einführung von angereicherter Umgebung (wie Strohballen und natürliches Licht) verpflichtet, die sie auf der Verpackung bewirbt.

Das Unternehmen behält seine Auszeichnung Das Werte Huhn 2012 für seine Marke Campese.


ASDA (UK): Die Arla-Erzeuger, die ASDAs eigene Flüssigmilchversorgung sicherten, sind seit 2014 vollwertige kooperative Mitglieder von Arla.

Die an ASDA gelieferte Milch stammt nun aus einem Arla-Milchpool und ASDA kann nicht garantieren, dass die Milch von Milchkühen mit Weidezugang stammt und dass Milchkälber in Systemen mit artgerechter Haltung aufgezogen werden. Daher ist das Unternehmen von unserer Auszeichnung Die Werte Kuh zurückgetreten (2015).

Warum treten Unternehmen von ihren Verpflichtungen zurück – vor allem für Masthühner?

Wir arbeiten eng mit den von uns ausgezeichneten Unternehmen zusammen, damit sie ihre Verpflichtungen gegenüber der artgerechten Tierhaltung erreichen.

Wir werden uns immer darum bemühen, eine Alternative zum Entzug der Auszeichnung zu finden. Wenn ein Unternehmen jedoch seine Richtlinie ändert und die Kriterien für unsere Auszeichnung(en) nicht mehr erfüllt, ziehen wir die Auszeichnung zurück und vermerken die Entscheidung auf unserer Einfluss-Webseite.

Wie auch jede andere Geschäftsentscheidung sollte die Verpflichtung gegenüber artgerechter Tierhaltung auf lange Zeit getroffen werden und das Unternehmen über die Einsatzbereitschaft und Ressourcen verfügen, um sein Versprechen auch halten zu können.

Leider halten nicht alle Unternehmen ihre Versprechen.

Es gibt viele Gründe, warum ein Unternehmen eine bereits eingegangene Verpflichtung gegenüber artgerechter Tierhaltung wieder zurücknimmt – häufig werden finanzielle Schwierigkeiten als Hauptgrund genannt. Alle Tierarten sind davon betroffen, aber leider trifft es das schlichte Masthuhn am häufigsten. Das hat folgende Gründe:

  • Hühner werden als Rohstoff angesehen (wie Milch) und nicht als Lebewesen mit Empfindungsfähigkeit
  • Bei der Hühnerproduktion geht es um hohen Output bei geringer Gewinnspanne
  • Die Unternehmen können relativ leicht mehr Geld verdienen (höhere Bruttogewinnspannen erzielen), indem sie in jedem Hühnerstall mehr Hühner unterbringen – sogar bei nur 2 Vögeln mehr pro Quadratmeter
  • Die Anzahl der Vögel pro Stall kann leicht erhöht werden, da keine strukturellen Änderungen notwendig sind

Die Hühner werden in sehr jungem Alter (ab 33 Tage) geschlachtet, und da sie unnatürlich groß sind und unter gedrängten Bedingungen aufgezogen wurden, können sie keine natürlichen Verhaltensweisen an den Tag legen. Wenn Hühner eine geeignete Umgebung erhalten, mit mehr Platz, Anreicherungsmaterial und der Gelegenheit, sich wie Hühner zu verhalten, würde man sie vielleicht als Lebewesen mit Empfindungsfähigkeit anerkennen. Und wenn die Hühner als Lebewesen mit Empfindungsfähigkeit anerkannt würden, würden sich mehr Menschen dafür einsetzen, dass sie in argerechteren Tierhaltungssystemen aufgezogen werden, was eine deutliche Verbesserung für ihre Lebensqualität (und die Qualität unseres Essens) bedeuten könnte.