CIWF Logo Food Business
Search icon

Wenn sie motiviert sind, können führende Unternehmen schnelle und entscheidende Verbesserungen erzielen, von denen jedes Jahr Millionen von Tieren profitieren.

German 2022 Food Business Impact Diagram

Wir arbeiten mit führenden Lebensmittelunternehmen zusammen, um sie zu ermutigen, sich für eine Produktion, Praktiken und Beschaffungsrichtlinien mit höherem Tierschutz in ihrem gesamten Angebot zu verpflichten.

ÜBER 2.5 MILLIARDEN!
Tiere werden jedes Jahr von diesen Verpflichtungen profitieren 

AUSZEICHNUNGEN, DIE MILLIONEN LEBEN VERÄNDERN

Piglets Asleep In Field 2000x1300.jpg
883 Millionen Tiere werden jährlich davon profitieren

Mit unseren Auszeichnungen für „Guten Tierschutz in der Landwirtschaft“ würdigen wir Unternehmen, die sich innerhalb eines 5-Jahres-Zeitrahmens nach Tierart und Produktkategorie zu einer artgerechteren Produktion und Beschaffung verpflichten. 

Wir erkennen zunehmend Unternehmen an, die Produkte aus höheren Tierschutzsystemen herstellen oder beziehen und die Wildtiere und die Umwelt schützen, verbessern und wiederherstellen – und Unternehmen, die einen höheren Tierschutz mit einer Neuausrichtung ihres Proteinangebots verbinden durch unsere „Planeten-freundliche“ Auszeichnung (Planet Friendly Award).

Die Auszeichnungen werden jährlich bei unserer angesehenen Preisverleihung gefeiert und tragen dazu bei, kontinuierliche Verbesserungen in Unternehmen voranzutreiben, Marktveränderungen durch Wettbewerb anzuregen und das Bewusstsein der Verbraucher durch die Vermarktung ihrer Auszeichnungen zu schärfen.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Auszeichnungen

AUSWIRKUNG NACH TIERART

Wir haben unsere Kriterien für den Good Egg Award an die Bewegung für käfigfreie Legehennen angepasst und verlangen eine Verpflichtung zur Einführung einer käfigfreien Beschaffungspolitik (für alle Schaleneier, Eiprodukte und Eizutaten) innerhalb von 5 Jahren, die die Verwendung von Kombinations- und begrenzten Zugangssystemen verbietet. Lesen Sie hier die vollständigen Kriterien für den Good Egg Award.

Die Kriterien für den Good Chicken Award orientieren sich an den Anforderungen des European Chicken Commitment (ECC) und des Better Chicken Commitment in den USA. Die Unternehmen müssen erhebliche Fortschritte (mindestens 50 %) bei der Umstellung auf das ECC nachweisen und öffentlich über ihre Zeitpläne und Fortschritte bei der Umstellung berichten. Lesen Sie hier die vollständigen Kriterien für den Good Chicken Award.

PARTNERSCHAFTEN KÖNNEN DIE WELT VERÄNDERN

Calves In Field 2000x1300.jpg
Potenziell können mindestens 398 Millionen weitere Tiere von Partnerschaftsprojekten mit führenden Unternehmen profitieren

Wir arbeiten mit führenden Lebensmittelunternehmen zusammen, um Lösungen für bestimmte Tierwohlfahrtsprobleme zu finden, bewährte Verfahren einzubeziehen und die Umsetzung von Verpflichtungen zu erleichtern.

ERWEITERTES TIERWOHLSEIN MODUL VON RED TRACTOR

Compassion hat mit Red Tractor zusammengearbeitet, um das Modul „Enhanced Welfare“ und die Marke „Enhanced Welfare“ für Hühner im Stall im Jahr 2020 auf den Markt zu bringen, die die Kriterien der European Chicken Commitment (ECC) erfüllen.

Das Modul bietet ein vorgefertigtes externes Audit für Unternehmen, die Produkte nach diesem Standard beziehen möchten, und die Kennmarke ermöglicht es ihnen, ihr Huhn mit höherem Tierschutz von der Standardproduktion zu unterscheiden.

Red Tractor New Module June 2020

Im Jahr 2021 haben wir erneut mit Red Tractor an der Einführung der Rasse Hubbard Redbro mit höherem Tierschutz im Rahmen ihres Enhanced Welfare-Moduls zusammengearbeitet.

Die Rasse wurde einem strengen Genehmigungsverfahren unterzogen, bei dem die Ergebnisse des Broiler Zucht Wohlseins Test-Protokolls mit kommerziellen Ergebnissen von Red Tractor-Mitgliederversuchen abgeglichen wurden. Die Daten zeigten wiederholt, dass der Hubbard Redbro hinsichtlich der Tierschutzergebnisse mit Rassen vergleichbar war, die bereits auf der Liste, der vom ECC zugelassenen Rassen, standen.

Eine weitere kommerziell lebensfähige Rasse zu haben, die im Rahmen des Red Tractor-Programms zugelassen ist, ist ein wichtiger Wegbereiter für Unternehmen, die sich dem ECC angeschlossen haben, und wird der Schlüssel dazu sein, den Markt in der Hühnerproduktion mit höherem Tierschutz voranzutreiben. Lesen Sie hier mehr

„ETIKETTE BIEN-ÊTRE ANIMAL“ (FRANZÖSISCHES TIERSCHUTZ-KENNZEICHNUNGSSYSTEM)

Compassion arbeitete intensiv mit dem französischen Einzelhändler Casino Group und den Tierschutz-NGOs LFDA und OABA zusammen, um das allererste Tierschutzkennzeichnungssystem in Frankreich zu entwickeln. Das Programm wird jetzt unabhängig von der Association Etiquette Bien-être Animal betrieben.

Etiquettebeavisuels

Das anfängliche Projekt lieferte ein Kennzeichnungs- und Prüfschema für Fleischhähnchen, das das Wohlergehen auf einer Skala von A bis E bewertet. Die On-Farm-Kriterien des Better Chicken Commitment werden als Stufe C dargestellt, wobei A die höchste und E die niedrigste Stufe des Tierschutzes darstellt.

Im Jahr 2021 fielen über 10 % der französischen Hühnerproduktion unter die Tierschutzkennzeichnung.

Die Association Etiquette Bien-être Animal arbeitet nun mit ihren Partnern an der Entwicklung des Auditierungsrasters für Schweine.

Das Programm umfasst derzeit vier Tierschutz-NGOs (CIWF, LFDA, OABA, Welfarm), fünf Einzelhändler (Casino Group, Carrefour, Système U, Les Mousquetaires und Lidl France) und fünf Geflügelproduzenten (Les Fermiers de Loué, Les Fermiers du Sud-Ouest, Galliance, Maître Coq und Groupe Michel), zwei Hersteller (Fleury Michon und Herta) und einen Schweineproduzent (Cooperl).

GLOBALE TIERPARTNERSCHAFT

GAP Wholefoods logo 335x317.jpg

Compassion arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt mit der Global Animal Partnership (GAP) und ihrem 5-Step® Animal Welfare Rating Program zusammen und hilft dabei, ihre Standards für alle Tierarten weiterzuentwickeln.

Im Jahr 2016 unterzeichnete GAP mit seinem Hauptkunden Whole Foods Market das Better Chicken Commitment (BCC) in den USA. In jüngerer Zeit hat Compassion mit GAP an der Überprüfung der Masthuhn-Rassenbewertung gearbeitet, um festzustellen, welche Hühnerrassen für das 5-Stufen-Programm und das BCC in den USA zugelassen werden.

KÄFIGFREIE UMBAUTEN ZÄHLEN

Im Vereinigten Königreich hat Compassion mit dem British Egg Industry Council (BEIC), Tesco und Noble Foods, dem größten Eierproduzenten des Vereinigten Königreichs, zusammengearbeitet, um einen neuen Standard für die britische Eierproduktion aus Scheunenhaltung mit deutlich höheren Tierschutzstandards als in der EU-Gesetzgebung einzuführen, sogar höher als das KAT-System in Deutschland.

Noble Foods hat mit seinem Ausrüstungshersteller Vencomatic zusammengearbeitet, um eine seiner großen angereicherten Käfigeinheiten für Kolonien auf das neue Volierenstallsystem mit höherem Tierschutz umzustellen. Sehen Sie sich das Video hier an.

In Italien arbeitet das Food Business-Team weiterhin mit der Lebensmittelindustrie und führenden Eierproduzenten zusammen, um die Abschaffung von Kombisystemen und den Übergang zu gut konzipierten mehrstöckigen Volierenstall-systemen zu fördern.

Im Juni 2021 verpflichtete sich der größte italienische Eierproduzent – ​​und führende Eierproduzent in Europa – die Eurovo-Gruppe, Käfige für Legehennen auf seinen in italienischem Besitz befindlichen Betrieben bis 2022 auslaufen zu lassen, und machte eine weitere Verpflichtung, die Verwendung von Kombination oder „Kombi“ Systemen bis 2025 auslaufen zu lassen.

EINFLUSS AUF DIE SCHWEINEINDUSTRIE

Die Zusammenarbeit von Compassion mit britischen Einzelhändlern, dem Großhändler Winterbotham Darby und führenden kontinentalen Schweinefleischherstellern verbessert das Wohlergehen von Säuen in ganz Europa. Unser gemeinsames Ziel ist der Übergang zu vollständig stallfreien und frei ferkelnden Systemen, mit der Bereitstellung von geeignetem manipulierbarem Material und Nistmaterial. Lesen Sie hier die Fallstudie.

Winterbotham Darby hat für seine Fleischlieferanten ein einzigartiges Tierschutz-Zertifizierungssystem in Gold, Silber, Bronze (UKAS-akkreditiert nach ISO:17065) eingerichtet, das Verbesserungen des Tierschutzes in ihrer gesamten europäischen Lieferkette vorantreibt, wofür sie 2018 eine besondere Anerkennung erhalten haben.

VORBILDLICHES VERFAHREN ZUM WOHLBEFINDEN VON MILCHKÜHEN

Danone logo One Planet One Health

Compassion arbeitet seit vielen Jahren partnerschaftlich mit Danone in Frankreich an der Entwicklung ihrer Maßnahmen zum Wohlergehen der Milchkühe und deren aktiven Verbesserungsprogramm.

Nach der Veröffentlichung eines Tierschutzleitfadens für Milchkühe im Jahr 2011 haben wir mit Danone an ihrem Tierschutzbewertungsprotokoll gearbeitet, das in Spanien erfolgreich erprobt wurde und nun weltweit umgesetzt wird.

Im Jahr 2021 haben wir mit Danone an der Erstellung neuer Richtlinien für das Wohlergehen von Milchkühen für Landwirte und Techniker zusammengearbeitet. Diese Broschüre ist für alle Interessenvertreter der Branche frei verfügbar.

UNTERNEHMENSVERSPRECHEN - GESCHICHTE MACHEN

Hens in poppies
In direkter Zusammenarbeit mit einflussreichen Lebensmittelunternehmen werden jährlich mehr als 1.1 Milliarden Tiere von unserer Arbeit profitieren.

Compassion arbeitet mit Unternehmen zusammen, um sie zu ermutigen, das Leben der Tiere in ihrer Versorgung bedeutsam zu verbessern. Kein Unternehmen kann die Welt alleine verändern – kollektives Handeln ist erforderlich, um die größten Gewinne zu erzielen.

Da die Verbrauchernachfrage nach käfigfreien Eiern wächst und sich in der gesamten Lebensmittelindustrie eine Dynamik für ein besseres Wohlbefinden der Hühner entwickelt, konzentrieren wir uns darauf, die Zweckmäßigkeit und zukünftige Eignung der Produktionssysteme für Legehennen und Masthähnchen sicherzustellen.

Wir treiben den Fortschritt voran, indem wir führende Unternehmen zu höheren Tierschutzverpflichtungen nötigen, um die Umsetzung höherer Tierschutzstandards zu implementieren und den Fortschritt mit grundlegenden Mitteln wie unserer Supermarktumfrage, EggTrack und dem Business Benchmark für Nutztierschutz zu messen.

Höhere Produktion für das Wohlbefinden von Masthühnern

Es ist leicht, sich die Käfighaltung von Legehennen vorzustellen, doch das am häufigsten gezüchtete Tier der Welt – das Masthuhn – existiert in einem „physiologischen Käfig“, der durch seine hohe Wachstumsrate und seinen übergroßen Körper eingeengt ist und in überfüllten Scheunen aufgezogen wird.

Die kontinuierliche Zusammenarbeit von Compassion mit der Lebensmittelindustrie zur Untersuchung von Lieferkettenlösungen und zur Stimulierung des Marktes für Hühnern mit höherem Tierschutz hat zu einer Revolution im Tierschutz von Masthühnern geführt.

Bessere hühnerverpflichtung

Nach der intensiven Arbeit von Compassion mit Knorr und Global Animal Partnership (GAP) zur Einführung höherer Tierschutzstandards für Masthühner – für die sie jeweils 2015 und 2016 besondere Anerkennungspreise erhielten – kamen neun führende NGO’s in den USA (2016) und 30 NGO’s in Europa (2017) zusammen und einigten sich auf eine einheitliche „Unternehmensforderung“ für ein verbessertes Wohlergehen von Masthühnern.

Das "Better Chicken Commitment" (BCC) in den USA und das "European Chicken Commitment" (ECC) fordern eine reduzierte Besatzdichte (auf 30 kg/m2, 6 llb/ft2), die Verwendung zugelassener Rassen mit nachweislich guten Tierschutzergebnissen und die Bereitstellung von natürlichem Licht , Picksubstraten und Sitzstangen, mit humanen Schlachtmethoden und Überprüfung durch Dritte.

Bis heute haben sich mehr als 200 US-Marken verpflichtet, den BCC bis 2024 (und die höheren Rassen Tierschutzstandard bis 2026) zu erfüllen, und über 270 Unternehmen haben sich verpflichtet, die ECC-Kriterien bis 2026 zu erfüllen.

Compassion hat eng mit einigen der Lebensmittelunternehmen zusammengearbeitet, die sich verpflichtet haben, ihre Hühnerstandards zu verbessern. Erfahren Sie hier mehr.

  • In den USA – Whole Foods Market war das erste große Lebensmittelunternehmen, das die neuen Anforderungen für Masthühner bis 2024 unterzeichnet hat. Heute haben sich große Unternehmen aus den Bereichen Lebensmittelsektor, Hersteller und Gastronomie den Reihen angeschlossen. Die wachsende Liste engagierter Unternehmen umfasst Marken wie Subway, General Mills und Popeyes. Lesen Sie hier die vollständige Liste der Verpflichtungen zum Wohlergehen von Masthühnern in US-Unternehmen.

  • In Europa – führende Marken wie KFC, Burger King, Nando's, Domino's, M&S, Unilever, Nestlé, Waitrose, Danone, Elior Group, Sodexo, E, Leclerc, Intermarché und Carrefour haben sich alle vielversprechend dem European Chicken Commitment angeschlossen um ihre Ziele bis 2026 zu erreichen. Lesen Sie hier die vollständige Liste

Mehr als 1 Milliarde Masthühner werden positiv davon profitieren, wenn diese Unternehmensversprechen im Rahmen unseres laufenden Engagements im Lebensmittelsektor zum Tragen kommen.

Förderung von unternehmensweiten wandel - Masthühner

Durch den Aufschwung der Anmeldungen bei BCC und ECC wenden sich Unternehmen an das Food Business-Team, um die Umsetzung der neuen Standards voranzutreiben, unabhängig davon, wo auf der Welt das Huhn produziert wird.

Compassion erleichtert Veränderungen durch:

  1. Zusammenarbeit mit Unternehmen zur Entwicklung ihrer Planung für die Umsetzung, insbesondere für die Erstellung des Geschäftsplans; für die Erwägung des Angebots; um Lösungen für Hindernisse zu finden; im Marketing und der Verbraucherkommunikation
  2. Auch durch Veranstaltung von Industrieforen, in denen Interessengruppen aus dem gesamten Angebot ihre Erfahrungen mit dem Übergang zum BCC austauschen, die neuesten Informationen weitergeben und die nächsten Schritte für Ausführung der Versprechen durchdenken
  3. Durch Teilnahme an Branchenarbeitsgruppen, um Änderungen bei Schlüsselthemen voranzutreiben oder Lösungen für spezifische Hindernisse zu finden
  4. Zusammenarbeit mit Qualitätssicherungsprogrammen, um sie zu ermutigen, Standards zu setzen und das Better Chicken Commitment zu prüfen
  5. Messung des Fortschritts durch wichtige Programme wie ChickenTrack

Käfiglose Produktion für Legehennen

2016 war ein wirklich bemerkenswertes Jahr für das zukünftige Wohlergehen von Legehennen. Wir wurden Zeugen einer Welle von käfigfreien Verpflichtungen von vielen der einflussreichsten Lebensmittelunternehmen der Welt, angefangen in den USA mit McDonald’s (2015) und über 200 US-Unternehmen, darunter Walmart, der größte Lebensmittelhändler in den USA.

Zusagen in Europa folgten diesem Beispiel und umfassten die verbleibenden britischen Supermärkte, die Käfigeier verkaufen (Tesco, Aldi, Morrisons, Island, Lidl und Asda), alle führenden Supermärkte in Frankreich, 7 der 10 führenden Supermärkte in Italien, fast alle führenden Supermärkte in Spanien und die Gastronomiegiganten Sodexo, Compass Group und Elior Group.

Zuordnung der käfige in die geschichtsbücher

Nach der äußerst erfolgreichen, von Compassion geleiteten Europäischen Bürgerinitiative „End the Cage Age“ – in Zusammenarbeit mit 170 NGOs und mit 1,4 Millionen verifizierten Unterschriften – traf die Europäische Kommission am 30sten June, die Grundsatzentscheidung das Verwenden von Käfigsystem bis 2027 abzuschaffen.

Zehn führende europäische Lebensmittelunternehmen bekundeten ihre Unterstützung für die EBI, indem sie einen gemeinsamen Brief an die EU-Kommission und Mitglieder des EU-Parlaments schickten, worin sie die Ziele der Initiative lobten. Viele dieser Unternehmen sind führend und treiben den Markt mit ihren eigenen Verpflichtungen und dem Übergang zur käfigfreien Produktion voran, aber die Gesetzgebung muss aufholen, wenn wir Käfige endgültig ausrotten wollen.

Inmitten der zahlreichen Einflussfaktoren auf diese Unternehmensentscheidungen ist Compassion stolz darauf, bei einigen der größten Branchenakteure eine einflussreiche Rolle gespielt zu haben, um käfigfreie Richtlinien zu etablieren:

In den USA – große Restaurantketten McDonald’s, Panera Bread und Taco Bell, das große Lebensmittelunternehmen Aramark und die führenden amerikanischen Supermärkte Walmart, Costco, Trader Joe’s, Publix und Ahold/Delhaize.

In Europa – Casual Dining Group (zu deren Marken Bella Italia, Café Rouge und Las Iguanas gehören) und Whitbread (zu deren Marken Premier Inn und Beefeater Grill gehören) in Großbritannien; führende französische Einzelhändler Casino, Intermarché, Auchan, Carrefour, E.Leclerc, Systeme U und Avril (Nr. 1 Eierproduzent in Frankreich); führenden italienischen Einzelhändler Conad, Lidl Italien, ALDI Italien und Bennet sowie die italienischen Gastronomieunternehmen Camst, MARR und Autogrill.

Global – die größten Food-Service-Unternehmen der Welt, Sodexo, Elior Group und Compass Group sowie andere weltweit führende Unternehmen, darunter Barilla, Ferrero, Nestlé und Danone.

Mehr als 70 Millionen Legehennen werden positiv davon profitieren, wenn diese Unternehmensversprechen im Rahmen unseres laufenden Engagements im Lebensmittelgeschäft zum Tragen kommen.

Unternehmenswandel erleichtern - legehühner

Die Umrüstung von Käfighaltung für Legehennen erfordert, dass die Systeme „zweckmäßig“ sind, um den Hennen eine gute Lebensqualität zu gewährleisten, und „fit für die Zukunft“, um den Test der Zeit zu bestehen. 

Es gibt eine Reihe von Mehretagen- und Volierensystemen auf dem Markt – von hochintensiven Kombisystemen bis hin zu geräumigeren, gut gestalteten Volieren. Compassion hat mit der Eierindustrie, den Eierproduzenten und Geräteherstellern zusammengearbeitet, um seine Leitlinien für mehrstöckige Volierensysteme zu entwickeln. Lesen Sie hier mehr.

Compassion erleichtert Veränderungen durch:

  1. Zusammenarbeit mit Unternehmen zur Entwicklung ihrer Planung für die Umsetzung, insbesondere für die Erstellung des Geschäftsplans; für die Erwägung des Angebots; um Lösungen für Hindernisse zu finden; im Marketing und der Verbraucherkommunikation
  2. Veranstaltung von Industrieforen, in denen Interessengruppen aus dem gesamten Angebot ihre Erfahrungen mit dem Übergang käfigfreien Produktion austauschen, die neuesten Informationen weitergeben und die nächsten Schritte für Ausführung der Versprechen erarbeiten.

  3. Teilnahme an Branchenarbeitsgruppen, um Änderungen bei Schlüsselthemen voranzutreiben oder Lösungen für spezifische Hindernisse zu finden

  4. Zusammenarbeit mit Qualitätssicherungsprogrammen, um sie zu ermutigen, Standards angepasst an echte käfigfreie Systeme festzulegen

  5. Messung des Fortschritts durch wichtige Programme wie EggTrack

MORALISCH EINWANDFREIE INVESTITIONEN FÖRDERN

Shoal of Sardines
Der Business Benchmark on Farm Animal Welfare (BBFAW) – ein einflussreiches Instrument für Wandel in der Lebensmittelindustrie

BBFAW bewertet öffentlich die größten Lebensmittelunternehmen der Welt nach ihren Richtlinien, Praktiken und Leistungen zum Schutz von Nutztieren.

Die zehnte Ausgabe des Benchmarks wurde am 16. März 2022 gestartet und hob hervor, dass 79 % der 150 bewerteten globalen Lebensmittelunternehmen formelle Ziele und Zielvorgaben für das Wohlergehen von Nutztieren veröffentlicht haben.

Zu den Top-Tier-Ranking-Unternehmen gehörten Premier Foods (Aufstieg von Tier 2 im Jahr 2020), M&S, Waitrose und Noble Foods – was angesichts der Änderungen an der Methodik für 2021 beeindruckend ist, die einen weiteren Schwerpunkt auf die Leistungsberichterstattung und den Einfluss der Unternehmen gelegt hat (45 % von die Gesamtpunktzahl im Vergleich zu 35 % im Jahr 2020). Lesen Sie hier den vollständigen Bericht.

Das BBFAW-Sekretariat pflegt das Global Investor Statement on Farm Animal Welfare und bis Januar 2022 haben 34 Investoren, die ein verwaltetes Vermögen von 2,5 Billionen Pfund repräsentieren, das Statement unterzeichnet.

Das Sekretariat versammelt auch die Global Investor Kollaboration on Farm Animal Welfare. Dies ist ein gemeinsames Engagement zwischen großen institutionellen Investoren und Lebensmittelunternehmen zum Thema Tierschutz in landwirtschaftlichen Betrieben.

Darüber hinaus verwaltet das Sekretariat zusammen mit seinen BBFAW-Sponsoren umfangreiche Engagement-Programme mit Unternehmen und Investoren und bietet praktische Anleitungen und Tools für Unternehmen und Investoren zu wichtigen Tierschutzthemen.

BBFAW wird von einem unabhängigen Sekretariat geleitet und vom Gründungspartner Compassion in World Farming und Four Paws mitfinanziert.  

BBFAW Partner Slide

(World Animal Protection war von 2012 bis März 2021 ein unterstützender Partner von BBFAW, und das Programm wurde von 2014 bis 2017 auch von der Investmentgesellschaft Coller Capital teilfinanziert.)

Hier erfahren Sie mehr 

KUNDENBEWUSSTSEIN ÄNDERN

Cow by cow parsley 2000x1300.jpg
Erreicht über 8.5 milliarden verbraucher

Durch unsere Medien- und Partnerschaftsmarketingaktivitäten erreichen wir ein breites Verbraucherspektrum.

Unsere Gewinner bewerben ihre Auszeichnungen und Produkte mit höherem Wohlergehen über eine Reihe von Marketingkanälen, darunter Werbung, Verkaufsförderung in Geschäften und soziale Medien.

Im Jahr 2021 erhielten die französischen Geflügelzüchter mit höherem Tierschutz, Les Fermiers de Loué, den Compassion’s Best Marketing Award für ihre humorvolle und auffällige Straßenplakatkampagne, mit der sie für ihr Tier mit höherem Tierschutz geworben haben. Erfahren Sie mehr und sehen Sie sich das Video hier an.

Im Jahr 2019 erhielt Waitrose & Partners unseren Best Retailer Marketing Award für ihre konsistente und hochrangige verbraucherorientierte Kommunikation zum Wohlergehen von Nutztieren. Sehen Sie sich das Video hier an.

Unser 2018 Best Marketing Award wurde dem niederländischen Hersteller Kipster für die Entwicklung eines Systems verliehen, das sowohl Wohlfahrts- als auch Umweltbelange berücksichtigt. Sehen Sie sich das Video hier an.

Erfahren Sie hier mehr über unsere Retailer Marketing Award-Gewinner und Marketingpreise, die anderen Marken verliehen wurden, hier.

Hier sind einige andere Highlights

Aldi Italien bewarb seine „Das Goldene Ei“ Auszeichnung 2019 über eine Reihe von Kanälen und erreichte über vier Millionen Verbraucher.

Aldi Italy

Die Marketingkampagne von Philadelphia zur Feier ihrer „Die Holde Milchkuh“ - Auszeichung im Jahr 2014 erreichte schätzungsweise 14 Millionen Verbraucher in Großbritannien und den Benelux-Ländern.

Philly New

Die Bordwerbung von KLM für die „Das Holde Huhn“ Auszeichnung 2013 erreichte schätzungsweise drei Millionen Passagiere.

KLM Box

Der deutsche Einzelhändler für Tiernahrung Dokas hat die Gelegenheit genutzt, um seine Errungenschaften für das Wohlergehen von Kaninchen zu fördern, indem er seine Empfehlung für „Das Holde Kaninchen“ 2019 über verschiedene Kanäle bewirbt und bisher über 3 Millionen Verbraucher erreicht hat.

Dokas

Achten Sie auf unsere Auszeichnungs-Logos auf Ihren Lieblingsmarkenprodukten im Geschäft.

Sind Sie daran interessiert, Ihre Produkte mit höherer Tierwohlfahrt bekannter zu machen? Sehen Sie sich dieses Video an und lassen Sie sich inspirieren!

UNSER ENGAGEMENT FÜR TRANSPARENZ

Sheep on hill 2000x1300.jpg
Wenn Unternehmen von ihren Verpflichtungen zurücktreten

Wir arbeiten eng mit Unternehmen zusammen, um ihnen zu helfen, ihre Verpflichtungen zum Tierschutz einzuhalten, und werden immer versuchen, eine Alternative zum Entzug einer Auszeichnung zu finden. Wenn ein Unternehmen jedoch seine Richtlinien ändert und die Kriterien für unsere Auszeichnung(en) nicht mehr erfüllt, werden wir die Auszeichnung öffentlich zurückziehen und sie hier auf unserer Auswirkungsseite festhalten.

Bis heute sind 180 Millionen Tiere (jedes Jahr) von zurückgezogenen Auszeichnungen betroffen:

Auszeichnung „ Das Goldene Ei“

  • Morrisons (UK) – Auszeichnung entzogen (2012) und wiedereingesetzt (2018). Im Februar 2020 gab Morrisons bekannt, dass sie ihr Ziel für käfigfreie Eier 2 Jahre früher als geplant erreicht hatten und nun nur noch 100 % Eier aus Freilandhaltung in dieser Kategorie verkaufen.
  • GS Plus zog sich 2021 on seiner Auszeichnung 2013 zurück

Auszeichnung „Das Werte Huhn“

  • Valverde (Italien) - zog sich von der Auszeichnung 2019 zurück
  • Sainsbury's (UK) - Auszeichnung 2018 zurückgezogen
  • IKEA (EU) - Auszeichnung 2017 zurückgezogen
  • Coop Italia (Italien) - Auszeichnung 2015 zurückgezogen
  • Amadori Marke 10+ (Italien) - Auszeichnung 2015 zurückgezogen
  • Coop (UK) - Auszeichnung 2014 zurückgezogen
  • GS Plus zog sich 2021 von seiner Auszeichnung für 2015 zurück

Auszeichnung „Die Werte Kuh“

  • ADSA (UK) – zog sich von der Auszeichnung 2015 zurück

Empfehlung  für „Die Holde Kuh“

  • GS Plus zog sich 2021 von seiner Auszeichnung für 2015 zurück

Auszeichnung für „Das Holde Schwein“

  • GS Plus zog sich 2021 von seiner Auszeichnung 2016 zurück

 

 

Globe

Sie verwenden einen veralteten Browser, den wir nicht unterstützen. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um Ihre Erfahrung und Sicherheit zu verbessern. Wenn Sie weitere Fragen zu diesem Thema haben, wenden Sie sich bitte unter foodbusiness@ciwf.org.uk an uns. Wir möchten alle Anfragen innerhalb von zwei Arbeitstagen beantworten. Aufgrund des hohen Umfangs der Korrespondenz, die wir erhalten, kann es jedoch gelegentlich etwas länger dauern. Bitte ertragen Sie uns, wenn dies der Fall ist. Alternativ, wenn Ihre Anfrage dringend ist, können Sie unser Foodbusiness-Team kontaktieren: +44 (0)1483 521950 (Linien geöffnet von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr)