CIWF Logo Food Business
Search icon

Käfigfreie Eier zur kommerziellen Realität machen

News Section Icon Veröffentlicht 25.06.2020

Noble Foods, der größte Eierproduzent Großbritanniens, wurde in diesem Jahr von Compassion mit dem 'Goldenen Ei' ausgezeichnet, da er sich verpflichtet hat, bis 2025 100% käfigfrei zu sein.

In Zusammenarbeit mit dem British Egg Industry Council, mit Compassion und mit Tesco,  half Noble Foods bei der Entwicklung eines neuen besseren Tierwohl-standards  für die Haltungweise der Hühner in der britischen Eierproduktion.  Dieser wurde im November 2019 eingeführt.

Im vergangenen Jahr hat das Team von Noble Foods, gemeinsam mit dem Gerätehersteller Vencomatic, hart daran gearbeitet, eine ihrer großen angereicherten Kolonien Käfiganlagen auf das neue Volierenstallungs-system mit höherem Tierwohl Maßnahmen umzustellen.  Ein ebenso besseres, identisches, System wurde auch für die Junghennenaufzucht eingeführt. Sehen Sie sich das Video an, um mehr zu erfahren…

Umstellung auf Käfigfrei

Seit 2016 gibt es weltweit eine Welle von Lebensmittelunternehmen, die sich verpflichtet haben, käfigfrei zu werden und das Leben von Millionen von Hühnern zu verbessern. Beginnend in den USA mit McDonalds (2015), haben sich diese Zusagen in den USA und in Europa verbreitet. Über 1.000 Unternehmen aus allen Lebensmittelsektoren sind jetzt für 2025 käfigfreie Eierverpflichtungen eingegangen.

Dieser grundlegende Wandel wurde weitgehend von der Verbrauchernachfrage getrieben. Laut einer YouGov-Umfrage aus dem Jahr 2018(*), ist das Wohlergehen der Tiere ein wichtiges Anliegen für britische Käufer. Darin hielten 81% der Öffentlichkeit Käfige für grausam und über zwei Drittel (67%) sind der Meinung, dass diese Haltungsmethode veraltet ist.

Die erfolgreiche Umstellung auf käfigfrei hängt davon ab, dass jeder seinen Teil dazu beiträgt, um sicherzustellen, dass die neu entwickelten Haltungssysteme wirklich die Tierschutzvorteile bieten, die die Verbraucher erwarten, und dass der Übergang schrittweise erfolgt, um sicherzustellen, dass die Verpflichtungsfristen eingehalten werden.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein großer Teil der Produktion von Käfighaltung auf Scheunensysteme umgebaut wird - insbesondere für den Wert-Eier-Markt.  Bestehende Gebäude werden dann in mehrschichtige, mehrstöckige Systeme umgewandelt.

Es gibt schon jetzt eine Anzahl von mehrschichtigen und Volierensystemen auf dem Markt - von hochintensiven Kombisystemen bis hin zu umfangreicheren, gut gestalteten Volieren. Compassion hat seine Anleitung zu zweckmäßigen käfigfreien Systemen für Legehennen entwickelt - sehen Sie sich das Video hier an. 

Erfolgsfaktoren für eine käfigfreie Lieferkette

Unternehmen, die sich noch nicht zu käfigfreien Eiern verpflichtet haben, fallen hinter die Kurve und untergraben die harte Arbeit von Unternehmen wie Noble Foods, die die käfigfreie Eierproduktion zu einer kommerziellen Realität machen.

Wir ermutigen alle Unternehmen, eine käfigfreie Zukunft zu unterstützen, indem sie:

  1. Kafigfrei als Ihren neuen Ausgangspunkt für sowohl Schaleneier als auch Zutaten Eier fest legen und machen Sie Ihre Kunden auf dieses Engagement aufmerksam.
  2. Von Anfang an mit Ihren Lieferanten zusammenarbeiten und ihnen das Vertrauen geben, über langfristige Verträge in neue käfigfreie Systeme zu investieren.
  3. Stellen Sie sicher, dass Sie in das richtige System investieren, das zweckmäßig und zukunftssicher ist.  Fordern sie von Ihren Eier- Produzenten spezifische Designs der Haltungssysteme an (d. H. Keine Kombisysteme). Lesen Sie hier mehr.
  4. Nehmen Sie den Verbraucher mit auf die Reise - wenn Ihre Kunden verstehen, was Käfigfreiheit wirklich bedeutet für das Wohlergehen von Legehennen, entscheiden sie sich viel eher für Produkte mit höherem Wohlbefinden im Regal. Marketing und Werbung sind eine Chance und der Schlüssel zum Erfolg!

Weitere Informationen finden Sie in Compassions Legehennenheft und Anleitung für mehrstufige Systeme sowie in unseren anderen Ressourcen zum Legehennen-tierschutz.

 

* YouGov-Umfrage 2018: Die Gesamtstichprobengröße betrug 2119 Erwachsene. Die Feldforschung wurde vom 20. bis 23. April 2018 durchgeführt. Die Umfrage wurde online durchgeführt. Die Zahlen wurden gewichtet und sind repräsentativ für alle Erwachsenen im Vereinigten Königreich (ab 18 Jahren).