CIWF Logo Food Business
Search icon

Europäischer eggtrack-bericht

Europäischer eggtrack-bericht

egg-track-logo.jpg

Der zweite jährliche europäische EggTrack-Bericht von Compassion zeigt die Fortschritte, die die Unternehmen bei der Einstellung der Verwendung von Käfigen für Legehennen in ihrer gesamten Eierversorgungskette erzielten.

Seit 2016 haben wir eine Welle von Unternehmen erlebt, die käfigfreie Eizusagen gemacht haben. Mit diesem Bericht sollen diese öffentlichen Verpflichtungen gewürdigt, die Unternehmen für den jährlichen Fortschritt zur Verantwortung gezogen und eine Marktverlagerung weg von der Käfigeiproduktion angeregt werden.

Alle im Bericht hervorgehobenen Unternehmen haben sich verpflichtet, bis 2025 oder früher nur käfigfreie Eier zu beschaffen.

Durch das Hervorheben der Fortschritte, die die Unternehmen bei der Erfüllung ihrer käfigfreien Verpflichtungen erzielen, möchten wir Sie dazu anregen, weitere Erfolge zu erzielen und Ihnen das Vertrauen geben, in die besten alternativen Systeme zu investieren, die nicht nur zweckmäßig sind, um den Hühnern gute Lebensqualität zu ermöglichen, aber auch zukunftsfähig - durch lebenslange Investitionen.

Wir haben 106 Unternehmen auf Gruppenebene in den diesjährigen Bericht aufgenommen, gegenüber nur 83 im Jahr 2018. Wir haben nicht jedes Unternehmen mit einer käfigfreien Eierverpflichtung einbezogen, sondern führende Unternehmen anhand ihrer Größe, der von ihnen verwendeten Eiermengen und ihres Markteinflusses ausgewählt.

EggTrack zeigt die Fortschritte auf, die Unternehmen nicht nur in Bezug auf Schalen- oder Volleieirn, sondern auch in Bezug auf die Lieferketten für Produkte und Zutaten Eiern erzielen. Diese sind ebenso wichtig, werden aber häufig bei Verpflichtungen und Berichterstattung vergessen.

Die Daten wurden auf der Grundlage öffentlich zugänglicher Informationen auf den Websites der Unternehmen im August 2019 zusammengestellt.

Wichtige ergebnisse

  • 72% der 106 einbezogenen Unternehmen meldeten Fortschritte bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen für mindestens einen Teil ihrer Lieferkette (z. B. eine bestimmte Marke, Region oder Eiersorte);
  • 42% der Unternehmen berichten uneingeschränkt über ihre Verpflichtungen und decken alle Teile ihrer Lieferkette ab;
  • Auf vergleichbarer Basis (bei der die 23 neuen Unternehmen aus dem Datensatz entfernt wurden) melden 81% der Unternehmen über Fortschritte/Verpflichtungen zumindest teilweise, verglichen mit 75% im Vorjahresbericht, und 46% berichten vollständig, verglichen mit 43% zuvor;
  • Der durchschnittliche Fortschritt in Bezug auf zukünftige Verpflichtungen (mit Endterminen ab 2019) beträgt 64%. Auf vergleichbarer Basis hat sich der durchschnittliche Fortschritt in Bezug auf zukünftige Verpflichtungen von 54% auf 64% verbessert.

ERRATA: Aldi UK wird als "Noch nicht gemeldet" angezeigt,  dies sollte aber 67% käfigfrei anzeigen.

In die zukungt schauen

Compassion ermutigt alle Unternehmen:

  • Erklären Sie den exakten Umfang ihrer Verpflichtungen und beziehen Sie alle Formen von Eiern (z. B. Schale, Produkt und Zutaten Eier) ein, die in Ihrem Unternehmen verwendet werden, sofern dies nicht bereits der Fall ist;
  • Berichten Sie über Fortschritte bei Ihren Verpflichtungen, um nachzuweisen, dass sich die Industrie für diese Schritte einsetzt, und um Transparenz zu schaffen;
  • Arbeiten sie jetzt mit Lieferanten zusammen, um sicherzustellen, dass die Verpflichtungsfristen eingehalten werden und ein schrittweiser Übergang zur käfigfreien Produktion erreicht wird; und
  • Investieren Sie in die besten alternativen, die zweckmäßig sind (indem sie eine gute Lebensqualität für Hühner bieten) und für die Zukunft geeignet sind (für die Lebensdauer der Investition akzeptabel sind und neu auftretende Probleme erfolgreich angehen, z. B. die Haltung von Hühnern mit intakten Schnäbeln).

Klicken Sie hier, um den vollständigen europäischen EggTrack-Bericht für 2019 zu lesen

US EggTrack Report

Compassion stellte 2017 seinen ersten US EggTrack-Bericht vor. Der neueste Bericht für 2019 ist ab sofort verfügbar. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu erhalten.