CIWF Logo Food Business
Search icon

Auszeichnung für Lebensmittel und Landwirtschaft Nachhaltigkeit

EN_Sustainable Food and Farming Award 2019.png

In diesem Jahr führte Compassion den ersten Preis für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft ein,  um Unternehmen zu würdigen, die Schritte unternehmen, um Fleisch, Milchprodukte und Eier auf eine Weise zu produzieren, die die Tierwelt und die Umwelt schützten, verbessern und wiederherstellen.

Compassion war inspiriert, den Preis für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft im Anschluss an die Extinction and Livestock-Konferenz 2017 einzuführen, auf der die Welten von Tierschutz, Naturschutz und Umwelt zusammengebracht wurden.

Gewinner des Preises für nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft 2019!

Diesjährige Auszeichnungen wurden von einer Jury unter dem Vorsitz von Philip Lymbery, CEO von Compassion und Autor von „Dead Zone, Where the Wild Things Were“ beurteilt. Mitglieder der Jury waren unter anderem Graham Harvey, landwirtschaftlicher Journalist und früherer Redakteur des BBC Radio Dramas „The Archers“. Die Preise wurden bei der Verleihung der ‚Guten Landwirtschaftstierschutz Auszeichnungen‘ am 27. Juni in Brüssel überreicht.

Compassion freut sich, die Gewinner der diesjährigen Auszeichnungen bekannt zu geben:

  • Unternehmenssieger: Chippindale Foods (Morrisons) - Chippindale Foods ist Morrisons vertikal integrierter Lieferant von Freilandeiern. Sie haben sich mit dem Bumblebee Conservation Trust zusammengetan und verlangen von jedem ihrer versorgenden Landwirte, einen Hektar Wildblumenwiese für jedes Legehennen-Sortiment anzupflanzen, was die Bienenzahl um bis zu 55% erhöht.

  • Produzent Sieger: S J Cutter Model Farm betreiben, einen ehrgeizigen, zukunftsorientierten Bauernhof mit 500 Ackern. Davon wurden 400 Acker mit Blumenwiese bepflanzt und mit Low-Input, kostengünstigen, nachhaltigen Rindern und Schafen beweidet.

Kriterien für den Preis für Nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft

Projekte, die  für den Preis  Nachhaltige Ernährung und Landwirtschaft eingereicht werden, sollten Tierproduktion beinhalten und bereits in die Praxis umgesetzt worden sein,  oder zumindest in einer Pilotphase auf dem Bauernhof implementiert worden sein. Sie sollten positive Auswirkungen auf einen oder mehrere der folgenden demonstrieren: Tierwelt, Tierwelt Lebensräume, Boden, Naturschutz , Klimawandel, Wasserqualität, Verringerung des Einsatzes von Chemikalien und Pestiziden, Verringerung der Abhängigkeit von importiertem Tierfutter.

Die bewerteten Kriterien umfassen:

  • Die Neuheit des Projekts und sein Ergebnis;
  • Die quantifizierbaren positiven Auswirkungen des Projekts;
  • Die potenziellen weiteren Auswirkungen auf die landwirtschaftlichen Systeme in der ganzen Welt (z. B. das Potenzial für eine umfassendere Übernahme des Projekts) und

  • Ob die aus dem Projekt resultierenden Produkte den Markt erreicht haben.

Bewerbungen werden nach Rücksprache mit einem unserer Food Business (Lebensmittelproduktion) Managers entgegengenommen. Wenn Sie sich für die Auszeichnung bewerben möchten, wenden Sie sich bitte an foodbusiness@ciwf.org